2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

Gütesiegel: DAS WAHRE HÄSSLICHE UND GUTE - Innerhalb der Marktwirtschaft gilt: Nur auf solchen häßlichen und schlechten Homepages usw. wie hier kann es für die Menschen nützliche Wahrheit geben. Überall, wo es schick zugeht, steckt die Schädigung der Menschen dahinter:

https://youtu.be/rVV6XdGpk_o

GemeinwohlWirtschaft = Weltrettung
GWÖ und/oder GWO?
Und/oder GWL oder X?

Und/oder PWÖ und/oder X? GemeinWohl-Ökonomie nach Christian Felber und/oder GemeinwohlWirtschaftsOrdnung (Diskussions-Vorschlag der Next Scientists) und/oder Anekdote-vom-Alten-China-GemeinWohlWirtschaft und/oder GemeinWohlLobby (Neues GemeinWohl-Grundgesetz/ Neue GemeinWohl-Verfassung) und/oder PostWachstumsÖkonomie und/oder Bhutans Bruttonationalglück-GemeinWohlGesellschaft und/oder XYZ? Welche Form der GWW GemeinWohlWirtschaft und GemeinWohlGesellschaft GWG ist die Beste für die Menschheit?         

 

(Neue Homepage löst diese ab:

https://NextScientistsForFuture.de

Einige Kritzeleien, anhand derer man die Struktur aller kostenlosen Angebote erklären kann:

Der Bereich: Mehrgenerationen-Lebens-Gemeinschaften/Kommunen-Supervision:

Marktwirtschaft=Diktatur der Sparten (Geldflüsse, Flüsse der Vorteilbringenden Irrtümer VIs):

Ein paar mehr der Sparten (nicht-ausgefüllt):

Ausgefüllt:

So ähnlich könnten ein Volksentscheid-Wahlprogramm und ein Volksentscheid Verfassung optisch aussehen. Die Frage ist nur, ob die Wählerinnen wirklich die Arbeitsteilung: Du Politiker, ich Verkäuferin! aufgeben wollen und die Politikarbeit selber übernehmen wollen, statt mit der Wohlfühlstimme in wenigen Sekunden Zeit- und Arbeits-Aufwand Alle und Alles zum GUTES-TUN zu bewegen...

In die Kreise können Konsensierungspunkte (Widerstandspunkte 0-10) oder Kreuze eingetragen werden:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alte Homepage kann von denen, die unbedingt mehr wissen wollen, weiter als Loseblatt-Sammlung benutzt werden zum vertiefenden Stöbern, auf eigene Gefahr...) Leider funktionieren hier die meisten Links und Videos nicht mehr, da sie auf die alte Hp verweisen und es sich um ein Kopie handelt. Einfach ausprobieren. Falls die alte Hp gerettet werden kann, sind dann dort die Links alle noch aktiv.

 
 

Das einzige Gesellschafts-System,

in dem Sie das Sagen haben,

egal ob arm oder reich !!!

 

Würde eine zusätzliche

Wohlfühl-(Note(n-Wahl-)Stimme =

Wohlfühl-STIMME die ganze Welt

revolutionieren? Könnte sie das Allheilmittel der Menschheit sein?

JEDEM eine ECHTE STIMME ?

Dem Milliardär genauso wie dem Armen

 

(Start: 3-4, Spiel bis 1+/6-, Tod vor 127J.=7)

Weitere mögliche Steuerungs-Elemente:

Tatsächliche Gesundheits-Kosten

in Beziehung gesetzt zur:

Gesundheits-Kosten-Erwartungs-Kurve

(bzw. Kosten von Fehlzeiten am Arbeitsplatz aus Sicht des Unternehmens)

Sicherheits-(Gefühl-Note(n-Wahl-)Stimme

(Start: 3-4, Spiel bis 1+/6-, Tod vor 127J.=7)

Steuer- und Abgaben-Leistung

(Beitrags-Rückerstattungs-Sonderbelohnungs-Prämie?)

 

2. Scientists for Future II

(-Initiative WeltRat)

ist die nächste, zweite Initiative von Wissenschaftlern zur Unterstützung der Schülerbewegung Fridays for Future.

 

Rund um den 20. August 2018, dem Tag, an dem Greta Thunberg ihren ersten Schulstreik durchführte, telefonierten sich mehr als 20 Wissenschaftler aus Österreich und Deutschland zusammen, weil sich ein naturwissenschaftliches Lösungsmodell für all die weltweiten Menschheitsprobleme klar abgezeichnet hatte. Später formulierte ein Großteil dieser Wissenschaftler/innen eine Stellungnahme unter der Überschrift „Die Anliegen der demonstrierenden jungen Menschen sind berechtigt“.

Die 2. Scientists for Future II sagten: „Wir sind die Profis und erklären: Die junge Generation hat Recht mit ihrer Forderung nach "System Change" (not Climate Change). Die 2. Scientists for Future II betonen, dass die Sorgen der Jugend berechtigt seien und von der besten verfügbaren Wissenschaft gestützt würden. 

Namhafte Medien veröffentlichten Berichte und ein ausführliches Interview mit Professor/innen zur Notwendigkeit einer systemischen Lösung, die Bild-Zeitung schrieb über den 900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan fürs Klima der 2. Scientists for Future II, der in einer großen Pressekonferenz am 25.06.2019 in Köln Fridays for Future-Schülerinnen und Schülern angeboten wurde. Video- und Radio-Talks mit ca. 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Fridays for Future-Veranstaltungen, die sich fast ausnahmslos sehr positiv über die Angebotspalette der 2. Scientists for Future II äußerten, wurden von verschiedensten Internet-Sendern veröffentlicht.

 

Das natur-wissenschaftliche Ergebnis zur Menschheits-Frage

Das Ergebnis besteht aus drei Alleinstellungs-Merkmalen: Das erste ist die "Neue (echt) Natur-Wissenschaftliche Volks-Wirtschafts-Lehre NVWL". Die NVWL fußt auf dem zweiten, der "Korrigierten und Komplettierten Memetisch-Genetischen Evolutionsbiologie" und dem dritten Alleinstellungs-Merkmal, der "Memetisch-Genetischen Evolutions-Analyse-Technik".

 

2. Scientists for Future II

Greta Thunberg Fridays for Future Parents for Future Scientists for Future (1)
In Internetvideos sachliche Kritik an:
Prof. Hans-Werner Sinn
Prof. Niko Paech (Postwachstum)
Sahra Wagenknecht (Die Linke)
Ulrike Herrmann (TAZ)

Christian Felber (Gemeinwohl-Ökonomie)

Dr. Hans-Georg Maaßen (ehem. Präsident Verfassungsschutz)

Prof. Max Otte
WerteUnion
Dr. Markus Krall

Prof. Rainer Mausfeld

Leistungspalette:
500 Milliarden € (D) 50 Mrd (Österreich) jährlich als dauerhaftes Wirtschaftswunder
Für Milliardäre und alle anderen ein sehr viel gesünderes glücklicheres längeres Leben
(Angebot kostenloser Realisierung für den ersten anfragenden Staat)
Wodurch:
Sanfter naturwissenschaftlich fundierter Ausstieg aus der Sozialen Marktwirtschaft (Kapitalismus) als zentraler Verursacherin aller Probleme
Wählerresonanz:
In Testwahlen erreichte dieser Lösungsansatz 56 % der Wählerstimmen, ist also mehrheitsfähig
 

Fürs Klima 900 Milliarden, z.B. Kohlestopp 2026, wie?

Hello to the english-speaking world

Medienberichte

Katastrophe Gesundheitssystem

Gesamtschau der Weltlage-Vid

Derzeit beliebtestes Video

Derzeit wichtigstes Video

Liste wichtiger Links

Neuestes Bild MGEAT

 

Betreff: Greta Thunberg und

Fridays for Future und wie sie 900 Milliarden fürs Klima innerhalb 7 Jahren erreichen können, z.B. Kohlestopp 2026

 

Die Anliegen der demonstrierenden
jungen Menschen sind berechtigt

Stellungnahme von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern

zu den Protesten von Greta Thunberg und Fridays for Future für mehr "System Change (not Climate Change)", "Antikapitalista", "Gemeinwohl-Ökonomie" bzw. "Post-Kapitalismus"

Zurzeit demonstrieren regelmäßig viele junge Menschen auch für "System Change", "eine Umstrukturierung unserer Art zu wirtschaften", "Gemeinwohl-Ausrichtung der Wirtschaft", "Post-Wachstum", "Gemeinwohl-Ökonomie", "De-Growth", "Antikapitalismus", "Postkapitalistische Gesellschaft", "Kreislauf-Wirtschaft", "Post-Patriarchale Gesellschaft", "Matriarchat", "Cradle to Cradle" und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Als Wissenschaftlerinnen und Wissen­schaftler erklären wir auf Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse: Diese Anliegen sind berechtigt und gut begründet. Es liegen die völlig neue echt Naturwissenschaftliche Volks-Wirtschafts-Lehre NVWL und völlig neue natur-wissenschaftliche, sogar natur-gesetzliche Beweisführungen vor, die mit höchstmöglichster wissenschaftlicher Aussagekraft beweisen: Die Soziale Marktwirtschaft bzw. der Kapitalismus ist ein alles zerstörendes System (ein Beispiel: Katastrophe Gesundheitssystem ), das sofort beendet werden sollte im Rahmen eines sanften schrittweisen rückwärts Aussteigens aus der Sozialen Marktwirtschaft, - hin zu einer Super-Demokratischen Postkapitalistischen Gesellschaft. Dabei darf man aber keinesfalls denken an gewaltsame Revolutionen und daraus üblicherweise resultierende Tyranneien und also auch nicht an zerstörte Länder und gescheiterte Pseudo-Demokratische, Pseudo-Sozialististische, Pseudo-Kommunistische und Pseudo-Planwirtschaftliche Diktaturen bzw. Tyranneien wie Sowjet-Union, DDR, Cuba, Nord-Korea, Venezuela oder andere Diktaturen wie China. Die Strategie der Sanften Zwischen-Schritte der 2.Scientists for Future II verhindert zuverlässig derartige katastrophale Irrwege und könnte, falls tatsächlich gewünscht, schneller als jede Alternative (innerhalb von 7 !!! Jahren) für 900 Milliarden € für Klimaschutz, z.B. für Kohlestopp 2026 sorgen und z.B. (falls tatsächlich gewünscht) für die Bedeckung fast aller Dächer Deutschlands mit Sonnen-Kollektoren aus komplett unbrennbaren Materialien.

Greta Thunberg: "Listen to the science!"

"Unite behind the science!"

 

2. Scientists for Future II

Selbstverständnis

2. Scientists for Future II ist ein überparteilicher und interdisziplinärer Zusammenschluss von Wissenschaftler*innen, die sich für einen "System Change" (not Climate Change) engagieren.

Was wir tun

Wissenschaftler*innen, die sich bei den 2.Scientists for Future II engagieren, beraten Gruppen und Einzelpersonen von Fridays for Future und anderen Bewegungen auch im Rahmen von Pressekonferenzen und stehen namhaften Medien und den Ministerien des ersten anfragenden Staates unentgeltlich durch Beratung und Begleitung einer Komplett-Sanierung zur Verfügung. Auch können zumindest Assistenten und Botschafter entsandt werden zu:
Informationsveranstaltungen in Schulen, Hochschulen, bei Wirtschaftsunternehmen oder im öffentlichen Raum, Aktivitäten in digitalen Medien, zu Podiumsdiskussionen oder anderen Veranstaltungen.
Die 2.Scientists for Future II achten darauf, überparteilich zu bleiben und bilden keine politische Interessens- oder Kampagnengruppierung.

Wie wir arbeiten

2.Scientists for Future II ist eine dezentrale, sich selbst organisierende Basisbewegung („Graswurzel-Bewegung“). Sie ist weltweit ausgerichtet. Aufgenommen werden nach ausführlichen Gesprächen Wissenschaftler/innen, die sich mit der zentralen Anekdote vom Alten China (dass der Arzt angeblich so lange von allen beschenkt wurde, wie alle kerngesund und glücklich waren. Wurde jemand krank, wurden die Geschenke von allen etwas reduziert) zutiefst verbunden fühlen als naturwissenschaftlicher Basis-Überlegung für erste Schritte eines System Changes, einer Therapie der Welt.

 

THERAPIE

 

Vor der untenstehenden DIAGNOSE ganz kurz die THERAPIE-Idee eines ERSTEN sanften Schrittes des Rückwärts Aussteigens aus der Sozialen Marktwirtschaft. Es gibt viele Möglichkeiten der Therapie. Eine davon wäre die durch die Anekdote vom Alten China inspirierte Kombireform Ernährung, Gesundheit + Pflege, eines von vielen möglichen Teil-Konzepten davon könnte sein:

Erinnern Sie sich kurz an Bhutans Brutto-National-Glück als Staatsziel. Sie, ja Sie, liebe lesende Person, erhalten, viel besser als in Bhutan, eine zusätzliche neue häufige WAHLSTIMME, die Wohlfühl-(Note)n-Wahl)Stimme oder kurz: Wohlfühl-Stimme, - vielleicht schon ab dem ca. 12. Lebensjahr (vor dem Alter 12 können die Mütter das Wohlbefinden der Kinder in ihre eigene Wohlfühl-Note einfließen lassen ?), wo Sie dem Bundeswahlleiter Wiesbaden einfach nur mitteilen, wie es Ihnen geht, ausgehend von einer für uns alle gleichen Ausgangsnote 3-4. Geht es uns bald ein wenig besser, teilen wir dem Bundeswahlleiter die 3- mit, wenn schlechter, die 4+. Geht es mir schlagartig viel schlechter, übermittele ich statt der 4+ gleich eine 4. So haben wir Spiel bis 1+ und 6-. Bei jeder Kommunal-, Landtags- und Bundestags-Wahl kreuze ich meine Wohlfühl-Noten-Wahl-Stimme an, aber auch zwischendurch darf ich jede Veränderung sofort an den Bundeswahlleiter übermitteln. Sterbe ich vor dem 127. Lebensjahr, also vor meinem natürlichen Sterbealter (vergleiche Altersforscher Prof. Sven Völpel), bedeutet das vom Sterbezeitpunkt bis zum 127. Jahr die automatisierte Abgabe der Note 7. Nach dem 127. Jahr endet die Notenabgabe. Meine Gesundheits-Kosten-Daten-Kurve, verglichen mit den bei meiner (auch familiären) Vorgeschichte zu erwartenden Kosten-Kurven für z.B. Operationen, werden gemeinsam mit meiner Wohlfühl-Noten-Kurve zusammengebracht. Kurz: Werden Sie und ich gesünder und glücklicher und wir leben länger, werden höhere Ver-Dienst-Zuschläge ausgeschüttet. Werden wir unglücklicher, werden für uns geringere Verdienst-Zuschläge an alle Ver-Dienenden ausgeschüttet, vorrangig natürlich an diejenigen, mit denen wir irgendwie direkt zu tun haben (unsere Hausärzte (mit ihren zukünftigen Gesundheits-Kommunen), (Super-) Markt-Leiter, Restaurant-Geschäftsführer, Alten- und Pflegeheim-Leiter usw.). Um mich herum werden gewissermassen statistisch Kreise gezogen. In meinem Nahfeld wird natürlich mein Wert am höchsten gewichtet, am äußersten Ende Deutschlands oder Europas natürlich am wenigsten. Dadurch hat auch jeder, der am äußersten Ende des Landes etwas ver-dienen will, ein vitales Interesse auch an meiner Gesundheit und an meinem Wohlfühlen, wird auch meiner Gesundheit aktiv dienen und deshalb von sich aus alles für eine komplette UMWELT-REPARATUR tun. Denn jede Umwelt-Verschmutzung wird seinen Ver-Dienst klein machen und halten. So werden wir allmählich wieder echt COMMUNIS, zu einer echten Gesellschaft und ECHTEN Gemeinwohl-Ökonomie.

Das wäre dann eine ideale, echte tatsächlich gute Planwirtschaft. Das Planungsziel sind gesunde, glückliche, langlebige Menschen und nicht mehr wie bisher fragwürdige Profite auf Kosten der Gesundheit, Langlebigkeit und Lebensqualität aller Menschen.

Dadurch entsteht ein erster Evolutions-Trend in Richtung einer sehr viel glücklicheren, gesünderen und langlebigeren Gesellschaft. Das spart überall riesige Summen ein (allein in Deutschland bis zu 500 Milliarden jährlich als kontinuierliches dauerhaftes Wirtschafts-Wunder), die für alles mögliche verwendet werden können, z.B. auch für Klimaschutz.

Falls Sie die Welt wirklich retten wollen, scheint im Moment nur eine einzige Chance vorzuliegen: Überzeugen Sie vernünftige Mitglieder Ihres lokalen Orgateams von Fridays for Future oder Students for Future, dass eine große Pressekonferenz, idealerweise mit Greta Thunberg, Luisa Neubauer und den anderen bekannten Personen und den 2.Scientists for Future II wohl die einzige Chance für den Startschuß zu einer besseren Welt sein dürfte.

 

DIAGNOSE

 

Warum das Gemeinwohl mit Füßen getreten wird

 

Zur natur-wissenschaftlichen Beweisführung anhand des Naturgesetzes von Mutation und Selektion

(falls Ihnen das zu kompliziert erscheint, bitte erst die Hinführung (siehe darunter) lesen)

 

Verbildlicht:

Derzeit wichtigstes Video

Neuestes Bild MGEAT

 

Ernährungs-System

 

Zum besseren Verständnis der Memetisch-Genetischen Evolution  (Biokulturelle Evolution oder auch: Gen-Kultur-Koevolution) und Memetisch- Genetischen- Evolutions- Analyse- Technik kann es helfen, sich bildlich zwei kleine Männchen unten = Vergangenheit, oben wäre dann Zukunft, vorzustellen oder auf einem großen Blatt Papier unten in der Mitte einzuzeichnen. (Den aktuellen Skizzen entsprechend wurden links und rechts jetzt richtig herum eingesetzt.)

Das eine Männchen unten mitte rechts hat eingezeichnet im Kopf eine Irrtums-Mem-Mutation. Das Männchen links unten daneben hat in seinem Kopf an der selben Stelle eingezeichnet ein mutations-freies Wahrheits-Mem.

Beispiel einer Professorin in der bekannten ARD-TV-Sendung PLANET WISSEN:

In den großen Schlössern des Königreichs Frankreich tauchte irgendwann im letzten Jahrtausend ein Händler auf mit einer Irrtums-Mem-Mutation (das rechte Männchen unten in der Mitte).

Er stand vor dem Problem, dass er es kaum schaffte, herrlich reife kerngesunde Früchte in diesem vollreifen Zustand von weit her schnell genug heranzukarren, bevor sie verdorben waren. Er glaubte, dass gut konservierbare Süssigkeiten, Schokoladen usw. genauso kerngesund seien (das ist seine Irrtums-Mem-Mutation) und warb dem entsprechend für seine Süßwaren.

Nun hatten die Menschen in den Schlössern deswegen bald schwarze faulige, eiternde Zähne und Kiefer, die derart nach Verwesung stanken, dass die Damen ihre Fächer bei den Festen in erster Linie wedelten, um den Verwesungsgestank nicht zu auffällig werden zu lassen.

Aber offensichtlich war den Menschen der Zusammenhang mit den Süssigkeiten nicht richtig bewußt, später wurde dann die Zahnbürste erfunden, um wenigstens die auffälligsten Folgen der schädlichen Nahrung etwas zu verstecken, anstatt z.B. die gesunden Früchte vorort in Gewächshäusern anzubauen.

Auf jeden Fall verkaufte der Händler immer mehr Süssigkeiten (heute sind unsere halben Supermärkte voll von Waren mit Zucker-Zusatz), und hinterließ mit seiner Irrtums-Mem-Mutation viele Kinder, die wir über ihm geistig einzeichnen. Von diesen Kindern waren alle, von den "Schwarzen Schafen" der Familie abgesehen, wiederum Träger des Irrtums-Mems.

Der Händler mitte unten links ohne diese Irrtums-Mem-Mutation mit seinen Wahrheits-Memen konnte den Süssigkeiten-Zuverdienst nicht erzielen, konnte weniger Kinder ernähren, die wir über ihm einzeichnen. Von diesen wenigen Kindern sind die meisten Wahrheits-Mem-Träger, nur die dortigen Schwarzen Schafe der Familie werden infiziert vom Irrtums-Mem, vielleicht im Rahmen einer Ausbildung beim reichen Händler rechts.

Schüler, die einen Händler zwecks Ausbildung suchen, entscheiden sich mehrheitlich für den reichen Irrtums-Mem-Mutanten rechts und nicht für den armen Schlucker links, sodass wir rechts viele Schüler als memetische Kinder oben dazu zeichnen, und links nur wenige.

Links ist die Zahl aller (memetischen und genetischen) Kinder viel kleiner. Jetzt zeichnen wir diesen Baum von unten her immer weiter bis ins Jahr 2200. Dann sehen wir rechts ganz oben im Baum Millionen Männchen mit dem Irrtums-Mem. Und links fast kein Männchen mehr mit dem Wahrheits-Mem am gleichen Mem-Ort im Gehirn.

Und jetzt sollten Sie sich vorstellen, was das bedeutet, wenn Sie die Möglichkeit von Tausenden von Irrtums-Memen bedenken, von denen jedes einzelne sich millionenfach ausgebreitet hat und wie eine Epidemie Milliarden Gehirne infiziert hat.

Das heißt, dass uns nicht in erster Linie die einzelnen Lebensmittel-Skandale mit ihren einzelnen Verbrechern gefährden. Und dass z.B. der Krankenstand in der Industrie  nicht hauptsächlich durch solche schwarzen Schafe in Schwindel erregende Höhen getrieben wird, sondern hauptsächlich durch ein Millionen-Heer von Menschen mit allerbesten Absichten, die es richtig gut mit uns meinen, deren Gehirne aber angefüllt sind mit Abertausenden von Irrtums-Memen, die sie für Wahrheiten halten und aufgrund derer sie uns vergiften, ohne es auch nur im geringsten zu ahnen, "denn sie wissen nicht, was sie tun".

Und auch die Köche der Betriebs-Kantinen können so nichts anderes tun, als die Mitarbeiter der Unternehmen schleichend zu vergiften und langfristig immer kränker zu machen, denn sie können nur einkaufen, was der Handel an krank Machendem anbietet und sie können nur krank Machendes auf die Speise-Karte setzen, denn sie halten die Irrtums-Meme in ihren Köpfen für wahr und können deshalb kein weniger krankmachendes Essen anbieten.

Und diese Horror-Geschichte ist nur eine von mehreren weiteren viel schlimmeren Horror-Geschichten unseres jetzigen Systems, die erst erzählt werden, wenn diese erste Stufe vollumfänglich verstanden wurde.

 

 

Gesundheits-System

 

 

Machen Sie sich wieder genau wie oben beschrieben ein Bild vor Ihrem inneren Auge: Stellen Sie sich bildlich zwei kleine Männchen vor.
In einem der beiden Menschen, z.B. einem Arzt, damals Schmamane genannt, entstand vor vielen zigtausenden von Jahren genauso zufällig und absichtslos, wie eine Mutation im genetischen Kontext entsteht, eine absichtslose Zufalls-Mutation im memetischen Bereich, ein erstes Irrtums-Mem oder ein erster Irrtums-Memplex im Gegensatz zu einem Wahrheits-Mem.

Z.B., dass ein bestimmter vermeintlicher Heiltrank Gesundheit fördern würde, wobei in Wahrheit nur das Schmerz-Signal oder die Krankheit bloß vorübergehend unterdrückt wurde, man denke an die berühmte "Symptom-Unterdrückung" oder daran, dass "das Symptom behandelt wird und nicht die Ursache".

Später kam dann die nur unterdrückte Krankheit, deren Ursachen weiter ihre Wirkung entfalteten, immer wieder als angeblich neue, vermeintlich andere Krankheit zum Vorschein. Der Kunde wurde also zum chronisch Kranken und damit zum Dauer-Kunden und zur Dauer-Einnahme-Quelle für den Schamanen.

Kurz-Exkurs: 2 Beispiele zweier Ärztinnen von Tausenden von Beispielen, das erste aus einer TV-Sendung: Eine Schwangere kommt wegen Sodbrennen zum Arzt. Er ist aufgrund des Unterrichts seines Professors Irrtums-Mem-Träger und verschreibt ihr deshalb ein Magen-Säure-reduzierendes Mittel. Dadurch werden langkettige Moleküle in der Nahrung nicht ausreichend zersetzt, geraten in den Körper, lösen Allergien in Mutter und Kind aus. Das Irrtums-Mem führt in der Folge zu unzähligen Verdienst-Möglichkeiten in der ganzen Umgebung, da Mutter und Kind jahrelang wegen iatrogen erzeugten Allergien von Praxis zu Praxis rennen müssen, wodurch alle Schüler des Irrtums-Mem-tragenden Professors als gut genährt überleben in der Evolution.

Beispiel der 2. Ärztin: Ein Frau bekommt von einem Irrtums-Mem-tragenden Arzt ein Blutfett-senkendes Medikament verschrieben. Dies führt zu einem Mangel an Coenzym Q 10 und zu schrecklichsten Muskelschmerzen über fast 10 Jahre hinweg. Die ganze Region verdient an der wegen ihrer Schmerzen von Praxis zu Praxis wandernden Patientin. Erst die Ärztin, übrigens unserer Liste, regt eine Ernährungs-Umstellung an, die Blutfett-Werte normalisieren sich, das Medikament kann problemlos abgesetzt werden, die schrecklichen Schmerzen verschwinden endlich, nach einer Odyssee von fast 10 Jahren, - und niemand verdient mehr etwas an der Patientin (im aktuellen, falschen System. Im neuen richtigen System würde die Ärztin jahrzehntelang Belohnungs-Ausschüttungen als Dank dafür bekommen, dass sie aus der chronisch Kranken eine chronisch Gesunde gemacht hatte).

Zurück zum Evolutionsprozess der Anfangszeit: Die in Wettbewerb zum Irrtumsmeme-tragenden Schamanen stehenden wahrheitsmeme-tragenden anderen Schamanen starben als Schamanen aus, mußten diesen Beruf an den Nagel hängen, weil der Beruf sie nicht ausreichend ernähren konnte. Während die Schüler und Kinder des irrtumsmem-tragenden Schamanen gut genährt waren und sich in der Memetisch-Genetischen Evolution mitsamt ihren Irrtums-Memen massenhaft weltweit ausbreiteten.

Ein Beispiel dafür ist die gerade in ZDF TerraX vorgestellte Tatsache, dass im Mittelalter ein Antibiotikum existierte, das sogar die heutigen multiresistenten Krankenhaus-Keime tötet, während die heutigen Antibiotika mit ihrer geringeren Wirksamkeit und ihren großen Nebenwirkungen das Gesamtgeschäft vergrößern.

Das Mittelalter-Antibiotikum musste aussterben, weil es noch zu viele Genesungs-Chancen bot, zu wenig Irrtums-Meme, noch zu viele Wahrheits-Meme beteiligt waren und musste modernen Antibiotika weichen, die endlich auf mehr Irrtums-Memen basierten und damit weniger Genesungs-Chancen, aber bessere geschäftliche Einnahmen ermöglichten, auf Kosten der Gesundheits-Chancen auch jedes Milliardärs, Aktionärs, Top-Managers, Chef-Redakteurs, Lobbyisten und Politikers.

Und gerade zeigt die Tagesschau, wie die Negativ-Evolution immer weiter läuft: Noch nie war die Zahl der Gesundheits-Schäden durch Implantate so groß wie in diesem Jahr. Das Geschäft brummt, weil die Fehlanreize immer mehr Gesundheits-Schädigung hervorbringen. Die wirtschaftlichen Fehlanreize zwingen die Ärzte dazu, ungeprüfte Billig-Implantate einzubauen, denn nur so verdienen sie ausreichend beim Einbau, und dann nochmal zusätzlich beim Wieder-Ausbau bzw. der Reparatur der Schäden.


Will der Manager, Aktionär oder Milliardär mitsamt seinen Lieben auf Grundlage von Wahrheits-Memen im Gesundheits-Bereich versorgt werden, muss er die mediale Diskussion der Änderungen der Rahmen-Bedingungen im Gesundheits-Bereich am besten weltweit unterstützen und fördern.

Denn erst ab dann können und dürfen erstmals alle Massen von Forschern weltweit nach Wahrheits-Memen im Gesundheits-Bereich fahnden und die Irrtums-Meme, die bisher das Geschäft brachten, enttarnen bzw. aufdecken. Und erst dann können die weltweiten Massen an Forschern dem Milliardär und dessen Lieben zu einem sehr langen, sehr gesunden und sehr glücklichen Leben verhelfen.

Stellen wir uns einen heutigen Top-Manager oder Groß-Aktionär als Kunden vor, so ist der heutige Arzt ganz genauso wie jeder (Bio-) Supermarkt-Händler oder 10-Sterne-Restaurant-Inhaber angefüllt mit tausenden von Irrtums-Memen, die in den letzten vielen zigtausenden von Jahren den Schamanen und Ärzten jeweils Dauer-Einnahme-Quellen gesichert haben, weil sich durch die ungünstigen Selektions-Bedingungen, die unglücklichen zivilisatorischen Anreiz-Konstellationen bzw. Rahmen-Bedingungen diese Irrtums-Meme im Mem-Pool anhäufen und aufsummieren mußten.

Wobei fast alle gesundheitsbezogenen Wahrheits-Meme ausgestorben sind, in der Selektion unterlagen und durch Irrtums-Meme ersetzt wurden, die sich mit den durch die Dauer-Einnahmen gut genährten Schamanen bzw. Ärzten überall ausgebreitet haben.

Jetzt kann der Manager oder Aktionär so viele Millionen als Erfolgs-Honorar in Aussicht stellen wie er möchte, der Arzt kann ihn allen Millionen zum Trotz nicht besser behandeln oder anleiten, weil er die im Studium gelernten Irrtums-Meme für absolute Wahrheiten hält und auch das fürstlichste in Aussicht gestellte Erfolgs-Honorar kann daran nichts ändern, der Arzt wird den Milliardär genauso fehl-behandeln müssen wie den Armen.

Und auch der allerbeste Betriebs-Arzt wird den Krankenstand in der Industrie genauso unausweichlich vergrößern müssen, denn auch er hält selbstverständlich die anstudierten Irrtums-Meme fälschlicher Weise für Wahrheiten.

 

Und weil für fast alle Menschen diese Zusammenhänge bisher unsichtbar waren, dachten sie, sie würden schon leben. In Wahrheit ist uns bisher fast alles Leben durch derartige und ähnliche noch schlimmere Prozesse geraubt. Weder wissen die Menschen, was Leben ist, noch haben sie bisher je etwas davon erleben können.

 

Und auch diese Horror-Geschichte ist nur eine von mehreren weiteren viel schlimmeren Horror-Geschichten unseres jetzigen Systems, die erst erzählt werden, wenn diese erste Stufe vollumfänglich verstanden wurde.

 

Zum Glück für uns alle können, nach über 50 Jahren Arbeit daran, die Scientists for Future II diesen ganzen Schlamassel problemlos reparieren und reformieren.

 

Umgangssprachliche erste Hinführung

 

Wir Menschen waren und sind bis heute vertrauens-selige Gläubige: Wir glaubten, dass alle Menschen uns Gutes tun würden (auch die, die wir nicht persönlich kennen), ohne dass wir sie gezielt für Gutes-Tun belohnen müssten. Wir hofften, dass Moral und Werte genug seien. - Die Vordenker der Natur-Wissenschaften und des Abschlusses der AUFKLÄRUNG lehren uns jetzt: Das war der größtmögliche Irrtum: Wir müssen die Menschen eindeutig und deutlich für Gutes-Tun belohnen, und für Schlechtes-Tun eindeutig weniger belohnen. Beispiel: Mein Hausarzt wird erst dann zuverlässig zu meinem besten Freund, wenn er nicht nur menschlich interessiert daran ist, dass ich keinen Krebs bekomme, sondern wenn er auch dafür belohnt wird, wenn ich keinen Krebs bekomme. Um es noch deutlicher zu sagen: Wie kommen Sie auf die völlig absurde Idee, eine Umwelt-NGO sei dazu da, die Umwelt zu verbessern, wo doch alle Hauptamtlichen ihren Job verlieren würden, wenn z.B. die 2.Scientists for Future II die Umweltverschmutzung beenden würden? Wie kommen Sie auf die völlig absurde Idee, die Ärzte wären für die Mehrung von Gesundheit da, wenn alle ihren Job verlieren würden, wenn sie ihre Kunden an die Gesundheit verlieren würden? Sie, liebe dies lesende Person, verlassen sich absurder Welse auf einen hippokratischen Eid, der alle Unternehmer im Gesundheitsbereich auffordert, ihr eigenes Unternehmen zu ruinieren durch das Verlieren der Kunden an die Gesundheit. Wie kommen Sie auf die völlig absurde Idee, aus solch einer schizophrenen Situation könne irgendetwas Gutes resultieren? - Also: Wenn wir wollen, dass tatsächlich Gutes getan wird, dann müssen wir für Gutes-Tun ganz gezielt auch belohnen. Dann heilt Deutschland und die Welt wieder aus und das Schlechte wird weniger und das Wahre, Schöne und Gute breitet sich aus.

Dazu passt auch, dass Fridays for Future häufig über Konzerne schimpfen und von Vergesellschaftung bzw. Enteignung sprechen: Die Konzerne werden bisher für Schlechtes-Tun, Umwelt-Verdrecken, Umwelt-Vergiften, CO2-Ausstoß, fürs Anschubsen von militärischen Einsätzen und Kriegen und fürs Über-Leichen-Gehen belohnt, anstatt für Gutes-Tun. Also tun sie auch automatisch das Schlechte, denn wie die Evolutions-Biologie beweist: Moral und Werte sind völlig biegsam, weich wie Watte, instabil, flexibel und reichen nicht aus. - Das notwendige Versagen von Moral und Werten inklusive der Belohnung für Schlechtes-Tun ist der Wesenskern des kapitalistischen Systems.

Jeder Mensch ist immer überzeugt, etwas Gutes zu tun, Selbsttäuschung ist auf mannigfachste Weisen möglich. Und der Kapitalismus ist ein extrem schlechtes System, das jeden Menschen dazu zwingt, schlechtes Handeln zu praktizieren bei gleichzeitigem positiven Selbstbild. Sobald jemand sich einmal entschieden hat, Unternehmer zu werden, steckt er im Kapitalismus in einer Falle. Entweder es gelingt ihm, "über Leichen zu gehen" und das vor sich selber irgendwie zu beschönigen bzw. zu verschleiern, oder er kann seinen Laden gleich wieder zu machen. Denn der Kapitalismus läßt in der für ihn typischen Art des Wettbewerbs grundsätzlich nur Unternehmen überleben, die, egal welche Selbst-Täuschungen vorliegen, faktisch in Bezug auf das tatsächliche Handeln "über Leichen gehen". Deswegen muß der Kapitalismus schnellstmöglich beendet werden.

Unsere Zivilisation fußt also auf diesem einzigen Baufehler (Prä- bis Aktueller) Kapitalismus, der eine ganze Kette von Fehlentwicklungen, negativen Evolutions-Prozessen nach sich zog, die uns aus dem (natur-wissenschaftlich, evolutions-biologisch und paläo-anthropologisch plausiblen) gewalt-freien, nachhaltigen, pazifistischen Fast-Paradies eines Höchst-Demokratischen Ur-Matriarchalen-Ur-Kommunismus / Ur-Sozialismus vertrieben haben, - und uns unendlich viele schrecklich Leidende und Tote durch Umwelt-Gifte, Gewalt, Sucht, krankmachende Ernährung, krankmachende Medizin usw. und jetzt Erwärmung gebracht haben. Und unendlich viel Lebens-Glücks-Verluste, Selbstmorde und verfrühtes Sterben (im Mittelalter sogar mit 30) gebracht haben. Und mittlerweise fast die ganze Erde verdreckt und beschädigt haben.

All das Schlechte auf der Welt, die Austreibung aus dem natur-wissenschaftlich beschreibbaren Fast-Paradies fing also an mit diesem einzigen Zentral-Irrtum, - und Errare humanum est:

Wir leben seit Jahrtausenden in in eben diesem Irrglauben, wenn ein Arzt, Richter, Lehrer, Waffen-Händler, Pfleger, Gastronom, Lebensmittel-Händler, Polizist, Konzern usw. gute Absichten bekundet, sogar einen Eid schwört, uns Gutes zu tun, dass er dieses GUTE dann auch tatsächlich tun würde völlig unbeeinflußt von Boni, finanziellen Verführungen aller Art, unsichtbaren Fehlanreizen, falschen Rahmen-Bedingungen, unsichtbaren nicht-materiellen Gratifikationen, versteckten negativen Anreizen, unvorteilhaften Ökologischen Nischen usw.

 

Wer diesem Irrglauben nicht anhängt, hängt oft einem zweiten Irrtum an: Dass wissenschaftliche Studien z.B. in der Medizin doch z.B. die gefährlichen gewinnbringenden Irrtümer enttarnen würden und deshalb dann doch meistens das Richtige getan würde, trotz aller denkbaren, eventuellen Fehlanreize.

 

In Wahrheit sind Studien das fehleranfälligste, was es gibt: Studien können Wissenschafts-Betrug sein, gekauft sein, bezahlt sein von am Gewinn Interessierten, Daten können direkt gefälscht werden aus Karriere-Sucht heraus, mit abnehmender Intelligenz nimmt die Zahl der Fehler im Studien-Design exponentiell zu, usw. Z.B. wird kein Medikament in Studien verglichen mit der Wirkung bestmöglicher Lebensstil-Medizin, wohl weil da die Medikamente meistens verlieren würden. Gegen Ernährung-Medizin, Bewegungs-, Sport- und Tanz-Therapie, Entspannungs- und Imaginations-Therapien, Nahrungs-Ergänzungs-Therapie, Soziotherapie usw. etc............... Wer sich auf wissenschaftliche Studien verläßt, ist also verlassen, verraten und verkauft! Nur der Bundeswahlleiter, das Statistische Bundesamt zusammen mit den besten Kriminalpolizisten und Wissenschafts-Methodikern können - und das auch erst in der Zukunft - zuverlässige Statistiken liefern.

 

Natur-wissenschaftlich bewiesen mit naturgesetzlicher (und damit der höchst-möglichen) Präzision ist jetzt, dass Eide und Versprechen nur eingehalten werden können, wenn die Anreize auch die Einhaltung belohnen, also keine Fehlanreize vorliegen, die (versteckt) die Nicht-Einhaltung belohnen.

 

Wenn unsichtbare Fehlanreize vorliegen (und das ist innerhalb der Sozialen Marktwirtschaft überall massenweise der Fall), kommt es über Jahrhunderte und Jahrtausende zu Evolutionsprozessen, in denen sich GEWINNBRINGENDE Irrtümer, also Irrtümer, die zu Belohnungen führen und gleichzeitig die Mitmenschen schädigen, massenhaft anhäufen, so dass die Berufstände dann nach Ideologien und Philosophien arbeiten, die zu guten Einnahmen für den Berufsstand, aber zu ständig wachsender Schädigung der Mitmenschen führen. Wobei der normale Bürger diese Schädigung ganz gewaltig unterschätzt.

 

In Wahrheit kann also kein Berufsstand Eide, Gelöbnisse oder Versprechen einhalten. Wenn in der Ausbildung auch nur einige GEWINNBRINGENDE IRRTÜMER, Zentral-Irrtümer vermittelt wurden, wird das Handeln automatisch schädlich.

 

Die Memetisch-Genetische-Evolutions-Analyse-Technik hat mit naturgesetzlicher und damit allerhöchster Beweiskraft bewiesen, dass gilt: Ein einziger GEWINNBRINGENDER Irrtum reicht, um jeden Eid vollständig auszuhebeln. Und: 

 

Alle Menschen glauben mal einen Irrtum. Wenn dieser Irrtum aber zu riesigen Belohnungen führt, neigt das menschliche Gehirn dazu, diesen Irrtum NICHT ständig zu hinterfragen: Ist das nun WIRKLICH richtig GUT für meine Mitmenschen? Und wissenschaftliche Studien tendieren auch dahin, diesen gewinnbringenden Irrtum zu bestätigen und nicht ernsthaft in Frage zu stellen.

 

Und so häufen sich über die Jahrtausende in allen Berufsständen Massen an zu Belohnungen führenden Irrtümern an, die uns allen, ganz egal ob arm oder reich, schwerste Schäden zufügen.

 

Einzige Therapie: Keine Belohnungen mehr für Irrtümer und auf ihnen basierende schädliche Handlungen, sondern ausschließlich positive Anreize bzw. Belohnungen ausschließlich für bewiesenermassen WAHRES, NÜTZLICHES und GUTES, für durch das Statistische Bundesamt bewiesene Krankheits-Verhinderungs-Wirkung, für bewiesene Wohlfühl-Noten-Verbesserung und bewiese Zunahme der Langlebigkeit bei den Kunden usw.

 

Es müssen also durch die Scientists starke positive Anreize implementiert werden, die alle versteckten negativen Anreize auskontern und überschreiben und so unwirksam werden lassen.

 

 

Im Internet gefunden:

 

Ein erster Lösungschritt ist: Der Wirtschaft einen staatlichen Rahmen zu geben, der Verdienste nur noch zulässt aufgrund von bewiesenen Verbesserungen meiner Gesundheits-Daten und Wohlfühlnote. Dadurch verschwinden die Marktzwänge, die Umwelt zu plündern, zu zerstören, zu verdrecken, weil dadurch Gesundheit und Lebensqualität der Menschen verschlechtert werden, was die Gewinne zukünftig reduzieren würde. Konzerne werden zu aktiven Umweltreparierern, weil sie nur so noch Gewinne erzielen können. Die Konzerne mit ihren Lobbyisten werden den Reformen und dem 3. System zustimmen, weil sie selber Menschen sind und von der positiven Wirkung auf ihr eigenes Leben profitieren wollen. Und da die Dividenden der Aktionäre in der Phase der Transformation von den eingesparten Geldern staatlich gestützt werden, werden auch die Großaktionäre sich nicht gegen das 3. System sperren.

 

 

"Die 2. Scientists for Future wollen mein Leben in ein (fast-)paradiesisches verwandeln, die ideale Welt herstellen. Wie? Durch Abgabe meiner Wohlfühlnote zusätzlich zu meinen Wahlstimmen werde ich zum Herrscher der Welt. Und durch meine Gesundheits-Kosten. Alle um mich herum bekommen dann am meisten Gewinn, wenn meine Wohlfühl-Noten immer besser und meine Gesundheits-Kosten immer kleiner werden. Und ich gesund 127 werde.

Wenn es mir schlechter geht und ich häufiger krank werde, bekommen alle um mich rum etwas kleinere Gewinne.

Alle um mich rum fangen an, mir zu helfen, gesünder und glücklicher zu leben, wozu sie auch meine Umwelt, meine Nahrung plus die Anbaugebiete reinigen und das Klima reparieren müssen, z.B. Kohlestopp 2026 statt 38.

Ich entscheide über alle Gewinne aller um mich herum.

Deshalb hört "Wirtschaft" sofort auf damit, alles zu zerstören und dann teuer zu reparieren.

Das spart viel Geld und macht uns alle viel reicher, in 100 Jahren 20 - 50 Billionen € reicher.

900 Milliarden davon gehen in den Klimaschutz, bleiben als Restgewinn 49,1 Billionen € für uns alle und unsere Wirtschaft übrig.

Toll für uns alle. Gibt nichts Besseres. Endlich dient die Welt dem Armen und dem Reichen gleichermassen. Teilt es, macht es, tut was.

Mehr Info: "2. Scientists for Future" bzw. "2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT" (Bitte beides googlen mit Anführungszeichen)."

 

Wie reformieren?

 

Trifft es zwar nicht ganz, aber doch informativ:

"Habe mal mit Anführungszeichen gesucht. Dann komme ich auf ratderweisen.net, eine Seite mit sehr viel großer Schrift.

Erstes Youtube-Video, was für die ein Anfängervideo ist, wenn man noch nichts weiß:

Für den Kohleausstieg brauchen wir ganz viel Geld. Wie kriegen wir ganz viel Geld?

Wir können 70 Milliarden Euro im Jahr einsparen (der Rat der Weisen denkt: 100 Milliarden). Wie? Indem alle Ärzte ihre Praxen umstellen, auf ein Gesundheitskomplettprogramm, das Spaß machen soll. Ich kann dann als Patient zu (spaßbringenden) Workshops beim Arzt gehen, kostenfrei. Da lerne ich dann gesundes Essen, gesundes Leben und so weiter. Der Arzt bekommt dafür mehr Geld als jetzt.
Dadurch sparen die Krankenkassen ganz viel Geld.

Dann brauchen wir eine komplette Reform, eine Gesundheits- und eine Ernährungsreform.

Das neu gewonnene Geld investieren wir dann in die Lebensmittelbranche. Händler bekommen ab dann Geld, wenn sie gesunde Lebensmittel anbieten und ihre Kunden richtig gut beraten (dann sparen wir noch mal 30 Milliarden). Gesunde Lebensmittel sind solche, die nicht auf Glyphosatböden gewachsen sind. Also sagt der Händler zum Bauern: lass mal deine Böden reinigen! Alternativ verpflichten wir die (dann nicht mehr so wichtige) Pharmaindustrie, die Böden zu reinigen. Z.B. Monsanto.

Und Merkel muss die Professoren (die arbeiten kostenlos und ehrenamtlich!) des Rat der Weisen als kostenlose Berater einstellen.

Wenn wir dann in Zukunft (übernächstes Jahr) diese 100 Milliarden pro Jahr sparen, dann können wir pro Jahr 2 Kohlekraftwerke (je 50 Milliarden) abbezahlen, damit niemand sauer wird.

---

Okay! Fühle mich informiert." (Die Schätzung für die Stilllegung eines Kohlekraftwerkes plus Hochfahren erneuerbarer Energien beträgt nur höchstens 10 Milliarden €.)

 

 

"Gong: In der linken Ringecke: Fridays for Future Greta Thunberg Scientists for Future, genannt: "Klimaschützer". In der rechten Ringecke: Die "Klimagegner". Aber halt, da kommen als Dritte die "RETTER ALLER" neu in den Ring. Die verhindern, dass die ersten beiden sich blutige Nasen holen. Diese "RETTER" sind die "2. Scientists for Future" bzw. "2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT" (Bitte beides googlen mit Anführungszeichen). Den beiden bisherigen Kontrahenten und den Zuschauern wird umfassend geholfen, alle sind glücklich, zufrieden und reicher geworden und liegen sich in den Armen. - Mach es möglich und sei dabei..."

 

Durchbruch in der Natur-Wissenschaft! Bestmögliche Gesellschaft nur einen Millimeter entfernt, wenn Sie jetzt sofort aktiv werden !

System Change Not Climate Change

Post-Wachstums-Lebens- und Wirtschaftsform

Neuerliche Gespräche zwischen Natur-Wissenschaftlern und Fridays for Future-Teilnehmer/innen, Freunden der FFF, einer Ausrichtung der Wirtschaft aufs Gemeinwohl und der Post-Wachstums-, Post-Konsumsucht- und Post-Überbevölkerungs-Vorstellungen sowie des ECHTEN Demokratischen Sozialismus  (die sich von den gescheiterten Formen des "realexistierenden" Sozialismus distanzieren, vergessen Sie also sofort erstmal alle Vorurteile über "Sozialismus", die meisten stimmen nicht) ergaben am Ende eine überraschende, neue, weitgehende Annäherung. Welche Kontroversen und Mißverständnisse spielten auf dem holprigen Weg hin zu dieser Annäherung eine Rolle?:

Sozialismus-Talks gefunden im Internet

Die Orgateams von Fridays for Future - Greta Thunberg wollen das gleiche Endergebnis, die gleiche (natur-wissenschaftlich, evolutions-biologisch und paläo-anthropologisch plausible Ur- und Zukunfts-)

 

Szene der maximal gesunden und maximal glücklichen Post-Wachstums-, Post-Konsumsucht- und Post-Überbevölkerungs-Lebensweise

 

wie die Scientists for Future II, inklusive sehr viel mehr Langlebigkeit, Sozialleben und Lebensfreude für Jeden plus eine aktiv reparierte Umwelt. Wobei Greta und FFF darüber hinaus noch z.B. Kohlestopp 2026 (!) oder sonstigen Klimaschutz wollen. Sollen sie haben, wenn sie in den Medien den Startschuß für den Umbau der Gesellschaft durch S4FII gegeben haben.

 

Die Orgateams skandieren: "One Solution - Revolution" und sprechen vom Echten Sozialismus. Aber noch nie hat eine Revolution zum Echten Sozialismus geführt, weil Revolution oder überhaupt jede Änderung, die in dem Sinne zu früh kommt, dass sie noch Widerstände hervorruft oder autoritäre Fehlentwicklungen begünstigt, als Strategie das Erreichen vom Echten Sozialismus verhindern kann.

Internetfunde lesen:

Vom Mißverständnis zur Annäherung

 

Die Vordenker der Wissenschaft

(Medienberichte)

haben endlich die ideale Strategie mit den richtigen, von der Mehrheit jeweils befürwortbaren Zwischen-Schritten zu den richtigen Zeitpunkten in der richtigen Reihenfolge entwickelt, die auch die Reichen "mitnehmen" können, restlos überzeugen können, was früher immer der Schwachpunkt auf dem Weg zur viel glücklicheren Lebensweise für Alle war. 90 Prozent von 300 Fridays for Future-Streikenden, Parents for Future-Teilnehmer/innen, Lehrern und sonstigen Talk-Partnern begrüßen die Strategie der Sanften Zwischenschritte:

Talks gefunden im Internet

In einer aufwändigen simulierten Bundestags-Wahl wählten bis zu 56 Prozent aller Testwähler den neuen Weg der sanften Zwischen-Schritte und schrieben begeisterte Begründungen für ihre

Wahl-Entscheidung.

Also reduziert sich alles auf die Gretchenfrage: Revolution oder STRATEGIE DER SANFTEN ZWISCHENSCHRITTE der S4FII ?

Erste Sanfte Zwischenschritte

Die Strategie der S4FII führt sehr viel schneller und zuverlässiger zum gewünschten Ziel (einschließlich einer Post-Wachstums-, Post-Konsumsucht- und Post-Überbevölkerungs-Lebens- und Wirtschaftsweise) als Revolution und ist mehrheitsfähig!

Talks Kanal Scientists for Future II

Greta Thunberg Fridays for Future sind in Deutschland die einzigen Promis, die auf sofortige Verbesserungen drängen. Und die einzigen, die sie sofort starten könnten, sind die S4FII.  Nehmen FFF + Greta nicht schnellstmöglich Gespräche mit S4FII auf, wird ALLES SCHEITERN, da nur Promis von den Medien (für kurze Zeit) beachtet werden. Helfen Sie mit, dass es so schnell wie möglich zur Aufnahme von Gesprächen kommt!

Holen-greta-thunberg-und-fff-den-kohlestopp26-und-die-900-milliarden-fuers-klima ab?

Die S4FII können Ihnen den raschen Systemwandel, Kohlestopp26 und noch viel mehr Klimaschutz und den schnellsten Weg zu einer Post-Wachstums-, Post-Konsumsucht- und Post-Überbevölkerungs-Lebens- und Wirtschafts-Form schenken, wobei die für diesen gewaltigen Umbau der Gesamt-Gesellschaft  erforderlichen Gelder aus der bisherigen 

Verschwendung

kommen würden. Aber dazu müssen Sie dies Geschenk medienwirksam annehmen, sonst kommt es nicht zu einer kontroversen Diskussion in den Großmedien und auch nicht zu einem medialen Druck auf die Politik, die neue Strategie zu übernehmen.

Small USA-Talkshow Pt.I about Greta&reforming US

English talks + US-Radio-Pt.II+III

Gerade im Internet gefunden: Diskussion zwischen einer FFF-Ortsgruppe und EPFF: Aber Sie (gemeint sind die FFF) nutzen Ihre Prominenz nicht richtig. Sie müssen sich doch Partner suchen, die das können, was Sie wollen. Sie als Promis haben die Scientists for Future in die Großmedien und Prof. Schmidt vom Rat der Wirtschafts-Weisen auf Ihren Sommerkongress geholt. Und die haben die Journalisten nicht überzeugen können, dass ihre Lösungsvorstellungen realistisch sind. Also: Das ist gescheitert.

Jetzt sollten Sie die Scientists for Future II vom Weltrat der Weisen in die Großmedien mitnehmen, und schauen, ob die die Journalisten überzeugen können. Hier schon mal eine Journalistin von einer großen Zeitung, die positiv auf die ersten der Sanften Zwischenschritte reagiert:

https://youtu.be/O2lVZ_cInyM

 

"2. Scientists for Future II-Initiative Weltrat"<weltrat(ät)gmx.net>
+49 (0)221 4308 2527

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

GemeinnützigEhrenamtlich Unentgeltlich UnabhängigÜberparteilich

Mehrheitsfähig (56% Wählerstimmen, 90% von 300 Talk-Partnern)

Professor/innen&Interviews mit ihnen

Call immediately, discuss everything:

Sofort anrufen, alles durch-diskutieren. Ausschließlich im persönlichen Gespräch ist es möglich, die neue Natur-wissenschaftliche Volkswirtschafts-Lehre NVWL  richtig zu verstehen:

+49 (0)221 4308 2527

 

Liebe Parteien,

Liebe Staaten,

Dear USA,

Wachstums-Kritik, Umwelt- und Klima-Reparatur, gesündere und glücklichere Gesellschaft für Jeden und Post-Wachstum, das geht völlig problemlos zusammen!

Werden Sie vom Weltzerstörer zum Weltretter!

Hören Sie auf, das Falsche zu tun und lernen Sie hier, das Richtige ins Gespräch zu bringen!

   

Kooperations-Angebote

 

System Change not Climate Change ?

56 % Wählerstimmen für Ihre Partei ?

 

In einer aufwändigen simulierten Bundestags-Wahl wählten bis zu 56 Prozent aller Testwähler den neuen Weg der sanften Zwischen-Schritte und schrieben begeisterte Kommentare

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

Erreichen Sie diese 56 % für Ihre Partei bzw. Ihren Staat, indem Sie den Weltrat als neutralen Gast aus der Wissenschaft einladen.

 

Der zweitbeste Weg nach dem persönlichen Gespräch sind die Talks, die beweisen: Über 90 % der klügeren Menschen verstehen, dass die Natur-wissenschaftliche Volkswirtschaftslehre N-VWL sehr viel besser für uns alle ist. Sie auch?

Talks gefunden im Internet

 

Greta Thunberg + Scientists for Future II + Fridays for Future + Parents for Future + Scientists for Future

=

Klimaneutrales Deutschland + Gesünderes + Glücklicheres + Längeres + Reicheres Leben

 

Greta Thunberg + Fridays for Future + Parents for Future + Scientists for Future

=

0 ( = Scheitern oder vernachlässigbarer geringer Erfolg)

 

Wohin soll das Geld aus dem Wirtschafts-Wunder-Plan?

Ins Klima oder woanders hin?

Oder soll das Wirtschaftswunder in einem anderen Staat realisiert werden (aktuell die Anfrage eines afrikanischen Staates)?

 

Wo kommt es zur Kooperation mit einer Instanz, die über Zugang zu den Großmedien verfügt?

 

Die Entscheidung liegt bei Ihnen! Wer zuerst die Diskussion in den Groß-Medien eröffnet, kann über die Verwendung der Gelder entscheiden.

 

Im Internet gefunden:

September 20th proves

(20.9. beweist endgültig):

Governments must fail in climate protection

(Die Regierung muß endgültig versagen beim Klimaschutz)

without (ohne) Cooperation of Fridays for Future with Scientists for Future II and Greta Thunberg.

900 Billions (Milliarden) offer the (bieten die) Scientists for Future II for Germany, Merkel only 54 Billions (Milliarden).

Peanuts (Pillepalle) like the other governments.

2. Scientists for Future II (search with google) + 3. SYSTEM = Better life for you. Make the Cooperation possible, be the saviour of us all.

3. SYSTEM = Viel besseres Leben für Sie. Ermöglichen Sie die Zusammenarbeit, seien Sie der Retter von uns allen.

 

Klimaziele voll bezahlbar ohne Steuer-Erhöhungen! Durch

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

und ihr 3. System des Abschmelzens des Kapitalismus (1. System) durch revolutionäre Reformen.

Falls Ihr kooperiert.

 

Naturwissenschaftliche Volkswirtschafts-Lehre löst veraltete Volkswirtschafts-Lehre ab:

Naturwissenschaft hat jetzt bewiesen: Soziale Marktwirtschaft bzw. Kapitalismus sind das Alles-zerstörende System schlechthin!

 

Im Internet gefunden:

Greta Thunberg + Fridays for Future

without / ohne cooperation with / mit

2. Scientists for Future II

and 3. SYSTEM =

Total failure / Scheitern of the Project Better World /

des Projektes Bessere Welt

for everyone of us / für uns alle

 

Und auch wenn beim Klima ein wenig erreicht werden sollte: Was wird aus den anderen 20 Menschheits-Problemen? Die bleiben dann ja völlig ungelöst ohne Kooperation mit dem 3. System!

 

Ohne diesbezügliche Kooperation ist auch für Greta Thunberg und Fridays for Future keine Lösung möglich, da nur sie über Zugang zu den Groß-Medien verfügen, aber nicht die

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

 Ohne Kooperation gibt es keine Diskussion in den Großmedien, und niemand erreicht irgendeine Verbesserung, alle scheitern. Und ob eine bessere Welt dann nochmal Thema wird, steht in den Sternen.

 

 

Noch immer ist tragischer Weise kein Deal zustande gekommen zwischen Fridays for Future, Greta Thunberg und

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

 

Gehen das Klima und Deutschland völlig leer aus? Bleiben die anderen Menschheits-Probleme ungelöst?

Wird der Wirtschafts-Wunder-Deal geschlossen werden zwischen einem der anderen Staaten und

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

?

 

Gerade hat gmx einen Bericht mit einem Professor veröffentlicht, der in der Un-Sachlich-keit und Un-Wissenschaftlich-keit der heutigen Diskussions-Un-Kultur eine große Gefahr für das Menschheits-Projekt "Demokratie" sieht. Unsere Zeit ist immer noch voll von Aberglauben, Ideologie, Anti-Aufklärung, Verschwörungs-Theorien und Pseudo-Wissenschaft. Überall treten Akteure in der öffentlichen Diskussion mit ihrer Ideologie auf, als hätten sie wissenschaftliche Wahrheiten gefunden, bis hin zu den "Flach-Erdlern". Und sind sich ihrer Anti-Wissenschaftlichkeit meist überhaupt nicht bewußt und bezüglich ihrer realitätsfernen Ideologie nicht mehr gesprächs- und diskussionsfähig. Machen sich telefonisch unerreichbar, scheuen das sachlich-wissenschaftliche Gespräch. Hier ist im Gegensatz dazu der Ort für echte wissenschaftliche Diskussion und Argumentation, hier freut man sich auf Anrufe +49 (0) 221 4308 2527 und stundenlange sachliche Diskussionen, die leider im Zeitalter des Niedergangs der Diskussions-Kultur von fast allen Seiten gescheut werden, um die jeweils eigene Ideologie vor sie infrage stellenden Wahrheiten zu schützen. Der Professor in dem gmx-Artikel sieht gerade darin die zentrale Gefahr für die Demokratie.

 

 

Die Soziale Marktwirtschaft

ist abgrundtief schlecht

weil anti-wissenschaftlich!

 

Das 3. System ist das Beste

für die Erde weil

naturwissenschaftlich

und naturgesetzlich!

 

Liebe Fridays for Future & Greta Thunberg und deren Gegner ("Klimaskeptiker"?),

1. Aufhören mit dem Rütteln an Politikern in der falschen Hoffnung, das Rütteln würde aus diesen über Nacht geniale spitzenwissenschaftliche Reformer machen. Das ist weltfremd.

2. Mit den

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

in und mit den Großmedien Druck auf Merkel aufbauen, den Klima-Wirtschaftwunder-Plan und dessen kostenlose Durchführung in den Ministerien zu genehmigen.

Fertig. Sieg auf der ganzen Linie. Alternative: Keine. Komplette Niederlage aller: Der Klimaschützer, der Klimaskeptiker und aller anderen, die sich ein besseres Leben wünschen.

 

Schon über 200 Fridays for Future - Schüler/innen, Wähler, Klima-Skeptiker und Parents for Future (über 90 % aller Interviewten) verstehen den Plan und dass er die allereinzige Chance für uns alle ist für eine reichere, glücklichere, gesündere, umweltreparierte und friedlichere Menschheits-Zukunft. Sind auch Sie klug genug dafür?

 

Klicken Sie sich einfach durch die Playlist. Falls Ihnen für die kürzeren Videos Vorwissen fehlt, dann die längeren Videos:

(Weitere, kürzere, für die Hinführung vielleicht besser geeignetete Talks und Ausschnitte aus der Pressekonferenz der Schüler/innen von Fridays for Future, im Internet gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=2ZCSMAaOgus&list=PLNdNmU8se7n0FAQRVfxj0VhxVHhA9IZK6

Wie BESTMÖGLICHE Klima- plus Welt-Verbesserungs-POLITIK geht, verstehen 9 von 10 Interviewten! Sind auch Sie klug genug dafür?

 

Einzige realistische Strategie, die uns allen Klimaschutz plus Weltverbesserung plus Steuersenkung plus (finanzielles) Wirtschaftswunder plus sinnvolles Gesundschrumpfen von aufgeblähten Aspekten der Wirtschaft bringen kann. Die Stimme der Vernunft zwischen all den extremistischen Irrtümern.

 

Das letzte Kohle-Kraftwerk

nicht erst 2038, sondern

schon 2026 still legen

Die CO2-Bepreisung mit Entschädigung jedes Wählers schon in 12 Monaten einführen?

 

Und das alles ohne Verbote, ohne Verzichts-Empfinden, mit Entschädigung aller vom Wandel betroffenen Wähler und mit einem kleinen, später groß werdenden Wirtschafts-Wunder!

 

Die letzte Entscheidung darüber, wer wie hoch entschädigt werden muss, liegt bei der die Reformen durchführenden Regierung.

 

Deshalb: Lassen Sie sich nicht blenden durch die Vorstöße der SPD und der Grünen. Die CDU entscheidet darüber, und deren Wähler wollen ausreichend entschädigt sein. Und das ist ausschließlich mit dem NEUEN GELD aus der Combireform Ernährung, Gesundheit & Pflege möglich, durchgeführt von den

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

 

Deutschland ist ein sehr unglückliches Land mit riesigen Problemen überall, was täglich ungefähr 40 Menschen in den Selbstmord treibt. Und diese riesigen Probleme wollen die

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

lösen, was uns z.B. in den nächsten hundert Jahren 20 (bis hoffentlich 50 oder mehr) Billionen € Plus bringt und darüber hinaus sehr viel mehr Gesundheit, Wohlbefinden und Langlebigkeit.
 
Deutschland ist tief gespalten in Klimaschützer und deren Gegner, die sich unversöhnlich gegenüber stehen. Dabei ist die Versöhnung beider Seiten eigentlich ganz einfach: 
 
Es doch ein gutes Geschäft für uns alle, wenn wir dem Klimathema 900 Milliarden geben dafür, dass Fridays for Future, Greta Thunberg und Scientists for Future diese Reformen in die "großen" Medien bringen und Bundeskanzlerin Merkel die kostenlose Umsetzung der Reformen dann aufgrund des medialen Drucks zulässt.
 
Denn den für Welt-Verbesserung notwendigen Zugang zu den großen Medien hat derzeit niemand sonst, und mit Sicherheit nicht die Fraktion der Klimagegner.
 
Am Ende hätten wir alle mindestens 19,1 Billionen € Plus gemacht und dürfen viel gesünder, glücklicher und länger leben. Und die Zahl der Selbstmorde wird endlich nahezu Null betragen. Es ist unerklärlich, warum die Klimagegner bisher immer noch nicht mit all ihrer Energie die Reform-Vorhaben der
 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 
unterstützen. Fangt endlich an damit und überzeugt die Fridays for Future, Greta Thunberg und Scientists for Future, dass die allereinzige Chance für uns alle heißt:
Die Reformen-Palette der

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

 

Das hier ist die einzige,

erste und letzte Chance,

die Greta Thunberg,

Fridays for Future und

Scientists for Future

je bekommen werden.

Und all den Rechten sei gesagt: Auch für Sie bauen wir eine paradiesische Zukunft, also kein Grund, dagegen zu sein.

 

Unser Klimaschutz-Plan

kommt völlig ohne

die von den

1. Scientists for Future

beabsichtigte große

Steuer-Erhöhung aus.

Wir ermöglichen eher

Steuersenkungen für alle!

(Prof. Dr. Volker Quaschning, 1. Scientists for Future, schlägt Kanzlerin Merkel folgende Ansprache im Stile von Präsident Kennedy vor: "Das wird ... unendlich viel Geld kosten, und wir werden dafür auch, ab nächste Woche, die Steuern erhöhen müssen.")

 

Bundeskanzlerin Merkel

hat bisher nur einen

80-Milliarden-€-19-Jahre-Plan

vorgelegt. Bitte vergleichen

Sie das mit dem

900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan,

vorgelegt von der

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

Da liegen Welten dazwischen!

 

Aus dem Internet:

"Warum ist Geld überhaupt ein Thema? Beispiel Verkehrswende: Manche Eurer Eltern fahren einen Diesel. Wollt Ihr den Euren Eltern einfach wegnehmen lassen? Was würden die wohl dazu sagen? Die würden die Partei, die das machen würde, sofort nicht mehr wählen. Und deshalb würde es die Partei niemals machen. Was aber geht ist, Euren Eltern ein emissions-freies Fahrzeug vor die Tür zu stellen und den Diesel mitzunehmen. Dann sind Eure Eltern zufrieden und verändern ihr Wahlverhalten nicht. Aber das kostet sehr viel Geld. Und das können ausschließlich die 2. Scientists4Future erarbeiten, niemand sonst auf der Welt."

 

Die Welt scheint völlig verrückt geworden zu sein: Da bieten Bundes-Gesundheits-Ministerin a.D. und über 20 Professor/innen usw. ihre kostenlosen Dienste an, ein Wirtschafts-Wunder zu erzeugen, aus dem heraus alle Klimaziele mit allen Entschädigungen aller vom Wandel Betroffenen finanziert werden können, und man reagiert "zurückhaltend". Freudscher "Todestrieb", Frommsche "Nekrophilie" der Menschheit???

Geld-woher?

Geld-Wie?

Deutschland in ein (Fast-) Paradies verwandeln und dabei dauerhaft neues Geld generieren, geschätzte 200 bis 365 bis 500 Milliarden € jährlich auf Dauer!

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11458109-holen-greta-thunberg-4futures-gewuenschten-900-milliarden-fuers-klima-18-19-5-verfallen-diese

- Newsticker - Kölner Pressekonferenz am 25.06.19 der Kölner und Bonner Schülerinnen von Fridays for Future. Wir waren als Gast geladen. - Newsticker -

Wir hatten die folgende Einladung erhalten und angenommen:
 
Pressekonferenz Fridays-for-Future-Schüler/innen der Region Köln
 
Gast: "2. Scientists for Future II-Initiative Weltrat"
 
Alle For Futures am Ziel? Kohle-Stopp 2026 statt 2038 mitsamt allen Entschädigungen usw. finanzierbar? Ist der 900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan der über 20 Professor/innen inklusive der ehemaligen Bundesministerin tatsächlich der entscheidende Durchbruch für uns Schüler/innen?
 
Liebe Journalist/innen, liebe 2. Scientists,
 
wir Schüler/innen sind mit unserer Berliner und Kölner Leitung an einem Punkt nicht ganz zufrieden:
Man lässt uns Schüler/innen nicht demokratisch mitdiskutieren über Angebote, die uns gemacht werden, wie unsere Klimaziele ganz praktisch erreicht werden können.
Deshalb befragen wir in der Pressekonferenz die 2. Scientists for Future II.
 
Und freuen uns auf Ihre kritischen journalistischen Fragen an die zweite Gruppe von "Scientists", die uns ihre Unterstützung angeboten hat.
 
Herzliche Grüße
A. B.
A. K.
Schülerinnen aus Bonn und Köln

 

 

Greta Thunberg und Fridays for Future

äußern ehrgeizige Klimaschutz-Ziele, der weltberühmte Arnold Schwarzenegger fordert mit Greta Thunberg einen konkreten "Plan", Greta Thunberg wünscht sich von Deutschland ausdrücklich eine Vorreiter- und Vorbild-Rolle.

Leider wird aber auch nach der Europawahl nicht ganz offen die Wahrheit ausgesprochen: Die Klimaschutz-Ziele erfordern richtig viel Geld, und niemand ist so richtig begeistert, dieses Geld bezahlen zu sollen. Warum sonst sollte es so gewaltige Widerstände dagegen geben?

Da trifft es sich doch gut, dass sich zeitgleich zu Greta Thunberg im Sommer 2018 das doppelte Dutzend Professor/innen usw. der

 

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

 zusammenfand und begann, mit konkreten Plänen für ein Wirtschafts-Wunder, also für die Erwirtschaftung neuen Geldes, an die Öffentlichkeit zu treten. Worüber bedauerlicher Weise nur "mittelgroße" Medien Österreichs und Deutschlands berichteten.

Nach genau 50 Jahren Denk- und Entwicklungszeit nach dem weltberühmten 1968 und legendären Woodstock 1969, 30 Jahre nach der historischen Wende 1989, war die Zeit reif geworden für die nächste historische Wende:

Endlich die gesamte Zivilisation rundzuerneuern.

Und damit gewaltige bisher verschwendete Geldmengen freizusetzen, die jetzt die einzige Chance darstellen, Klimaschutz zu realisieren bei gleichzeitiger großzügiger Entschädigung aller Betroffenen.

Nur die

 

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

hat den vom berühmten Schauspieler und Politiker Arnold Schwarzenegger geforderten konkreten Plan, den 900 Milliarden-€-7-Jahre-Plan für Klimaschutz.

Die in unzähligen Büchern verbreitete Anekdote vom Alten China stand am Anfang dieser 2. Scientists for Future-Initiative.

Angeblich sei der Arzt im Alten China großzügig von allen beschenkt worden, solange im Dorf niemand krank oder unglücklich wurde. Sobald sich z.B. ein Krankheitsfall herumsprach, verkleinerten alle Bewohner ihre Geschenke, um den Arzt zu motivieren, wieder mehr für die präventive Verhinderung von Krankheit und Unglück zu tun und in dem konkreten Einzelfall für eine sanfte, schnellstmögliche und nachhaltige Behebung der Krankheit zu sorgen.

Diese Anekdote passt zum modernen evolutionsbiologischen Verständnis von Evolutionsprozessen in menschlichen Systemen.

Allerdings unterschätzt, wer diese Anekdote hört, den Unterschied zwischen unserem heutigen Anreiz-System und dem der Anekdote, ganz gewaltig. Der Unterschied ist extrem viel größer, unser System ist tausendmal mehr ein "Monstrum" (Bild-Zeitung), als man sich vorstellt, wenn man die Anekdote hört.

Das hat mit der Beweiskraft des "Naturgesetzes von Mutation und Selektion" bewiesen die Memetisch-Genetische-Evolutions-Analyse-Technik, eines von vielen Alleinstellungs-Merkmalen der

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

Daraus resultiert ein mit naturgesetzlicher Beweiskraft bewiesenes sicheres Wissen um die ungeheuerliche Gefährlichkeit und Schädlichkeit von heute überall verbreiteten Fehlanreizen und ungünstigen Rahmenbedingungen bzw. Ökologischen Nischen als Beförderer einer Evolution massenhaften unerwünschten menschlichen Verhaltens und unrealistischen Denkens.

Diese Anekdote vom Alten China auf heutige Groß-Gesellschaften zu adaptieren mit all den vielen notwendigen technischen Details und auf alle gesellschaftlichen Unter-Bereiche, war die Herkulesaufgabe seit 1968/69 gewesen.

 

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

Gesundheitsförderliches soll zu größeren Gewinnen führen, der Gesundheit Abträgliches zu kleineren Gewinnen. Der 900 Milliarden-Euro-Plan ist es wert, überall diskutiert zu werden. Der Plan ist die einzige und vielleicht sogar letzte Chance der Menschheit für einen Durchbruch zu einer besseren Menschheits-Zukunft und zur Lösung der Klima-Problematik.

Zurzeit demonstrieren regelmäßig viele junge Menschen für Klimaschutz und den Er­halt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Der 900 Milliarden-Euro-Plan wirkt sachlich logisch und gut begründet. Eine öffentliche, mediale Diskussion sollte sofort beginnen und kann zeigen, ob Fehler im Plan gefunden werden können und verbessert werden können, oder ob der Plan die Menschheit kognitiv überfordert.

 

 

 

Arnold Schwarzenegger in Wien

Liebe streikende Schüler von FFF,

bitte verlaßt Euch nicht auf Eure Leitung. Man sagt Euch von allen Seiten nicht ganz die Wahrheit: Eure Klimaschutz-Ziele kosten richtig viel Geld. Warum sollte es sonst so gewaltige Widerstände geben? Nur die 

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT  

kann für Euch diese Gelder erarbeiten. Nur sie haben den vom berühmten Schauspieler und Politiker Arnold Schwarzenegger geforderten konkreten Plan, den 900 Milliarden-€-7-Jahre-Plan für Klimaschutz.

Fragt Euch bitte ganz nüchtern, was bezüglich Eurer Klimaziele realpolitisch passiert ist ausser bedeutungslosen freundlichen Lippenbekenntnissen für Eure Ziele.

Fragt Euch bitte ganz nüchtern, wer Euch wo auch nur konkrete 200 Milliarden für Eure Ziele und das auch schon bis 2026 angeboten hat.

Ach niemand? Und Bundeskanzlerin Merkel hat Euch nur einen viel zu späten Kohleausstieg 2038 angeboten, der 80 Milliarden € kosten soll... 80 Milliarden bis 2038 sind nicht einmal ein Elftel der angebotenen 900 Milliarden bis 2026...

Die USA signalisieren gerade, dass sie noch viel mehr CO2 ausstoßen wollen...

Vermutlich wird das ca. 900 Milliarden-Angebot auch das erste und das letzte große Angebot bleiben, denn niemand wird sich lächerlich machen damit, Euch etwas zu versprechen, was er am Ende von der Kompetenz und dem Know-How her gar nicht einhalten kann.

LG aus Kölle am Rhein

Die ehrenamtlichen Helferlein

 

Liebe Fridays,

die  2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT  mit einer Bundesministerin für Jugend .. und Gesundheit a.D. und 23 weiteren Professoren, verspricht Euch ca. 900 Milliarden € für Eure Klimaziele.

Nicht 900 Millionen, sondern ca. 900 Milliarden €!

Diese 

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

 verspricht Euch also, so lange ehrenamtlich für Bundeskanzlerin Merkel in den Ministerien zu arbeiten, bis ca. 900 Milliarden € für Eure Klimaziele eingesetzt werden konnten.

LG

 

SYSTEM CHANGE NOT CLIMATE CHANGE

 2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT 

Mit dem Komplett-Know-How für jährlich z.B. 365 Milliarden € für Deutschland. Davon 900minusX Milliarden € für den Klimaschutz. U.a. durch einen Verschwendungs-Stopp. Und durchTransformation Deutschlands in ein nachhaltiges ökologisches Fast-Paradies.

Jede Sekunde, die Sie gerade hier lesen, gehen 10 000 € fürs Klima endgültig verloren!

 

Newsticker ---

14./15.5.: Größte Berliner Zeitung: "Der Tagesspiegel" bringt  einstündiges Interview mit Professor der  2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT  und Dr. bezüglich "Zweite scientists for future-Initiative Weltrat steht Bundeskanzlerin Merkel ehrenamtlich zur Verfügung, 900 Milliarden € für den Klimaschutz zu erwirtschaften" prägnant auf den Punkt: "In Köln ist fürs Wochenende eine Veranstaltung geplant, bei der Initiatoren nicht ausgegebene Förder- und verschwendete Steuergelder in Milliardenhöhe symbolisch Fridays for Future zugunsten der Klimawende zugute kommen lassen wollen." Aus: https://www.tagesspiegel.de/berlin/schueler-klimaschutzinitiative-fridays-for-future-nur-echt-im-original/24346096.html

13.5.: Ein ausführlichstes Telefon-Gespräch mit einem der "Vegans for Future" war höchst einvernehmlich verlaufen. Die Ziele und Ideale der 4Futures und der zweiten scientists for future-Initiative Weltrat sind äußerst nah beieinander ---

17.5.: Nach ausführlichsten vorbereitenden Telefonaten das erste 2-stündige persönliche Treffen Weltrat der Weisen und 4Futures Köln. Wieder supernettes einvernehmliches Gespräch! ---  

Ca. Anfang Mai 2019: Greta Thunberg und Fridays for Future am Ziel? 900 Milliarden für deren Klimaziele angeboten durch zweite Variante von scientists for future: Weltrat mit Bundesministerin für Jugend ... und Gesundheit a.D. und 23 weiteren Professor/innen ---

19.5.: Klima-Schnell-Wende-Konferenz ("900 Milliarden für den Klimaschutz") mußte abgesagt werden, weil an Greta Thunberg die vielen Einladungen vermutlich nicht weiter geleitet worden waren und die 4Futures die vielfachen Einladungen an ihre inoffizielle Leitung in Berlin nicht angenommen hatten. Die Uhr tickt weiter: Jede Minute, die Sie gerade hier lesen, gehen 700 000 E endgültig verloren fürs Klima! Damit diese Tatsache besser nachempfindbar wird, werden die versprochenen 900 Milliarden für den Klimaschutz für jeden Tag X, der zwischen der abgesagten Konferenz und einer erfolgreichen neu anzusetzenden Konferenz zu liegen kommt, ebenfalls um 1 Milliarde reduziert.

Alle rätseln, warum die Einladungen nicht angenommen wurden.

Hat die größte Berliner Zeitung "Der Tagesspiegel" recht mit ihrer Besorgnis, dass in Berlin individuelle Karriere-Ambitionen vor Streik-Ziel-Erreichung gehen könnten?https://www.tagesspiegel.de/politik/fridays-for-future-krach-bei-den-klimaaktivisten/24223740.html 

Wie dem auch sei:

Die Chance, die kompletten 900 Milliarden fürs Klima abzuholen,  ist vertan. http://www.finanztreff.de/news/holen-greta-thunberg-und-die-4futures-die-gewuenschten-900-milliarden-fuers-klima-am-18-19/16421285

Die 900minusX Milliarden fürs Klima müssen jetzt nicht gleich auch ganz verloren sein. Aber Greta oder die 4Futures sollten sich schnellstmöglich melden, denn sobald die großen Medien wegen Greta oder 4Futures nicht mehr kommen und berichten, sind auch die 900minusX Milliarden realpolitisch nicht mehr realisierbar. Die Professor/innen sprechen gerne auch mit der zweiten und dritten Reihe, falls die erste Reihe das eigentliche Ziel ein wenig aus den Augen verloren haben sollte. ---

Newsticker ---

 

Die allerneuesten

der ca. 40 Publikationen über die zweite scientists for future-InitiativeWeltrat der Weisen:

http://www.finanztreff.de/news/holen-greta-thunberg-und-die-4futures-die-gewuenschten-900-milliarden-fuers-klima-am-18-19/16421285

Wo sind die Milliarden, die bisher vergeudet wurden und die jetzt sofort erwirtschaftet werden können für die Voll-Finanzierung der Schnell-Klima-Wende?

https://www.pressetext.com/news/20190515021

Zur ersten von ca. 20 Reformen, die fürs Klima schon im ersten Jahr mindestens 50 Milliarden bringen soll

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11458109-holen-greta-thunberg-4futures-gewuenschten-900-milliarden-fuers-klima-18-19-5-verfallen-diese

 

Ultrakurz die Welt erklärt:

Weltweit wollen Greta+4Futures, dass Politik was tut!

Kann nicht gehen, weil Ebbe in Kasse!

Und weil:

Politik weiß nicht, wie Verschwendungs-Stopp geht!

Fukushima im großen TV: Bundeskanzlerin Merkel macht Atom-Stopp! Richtig teuer!

Kein Geld mehr für Kohle-Stopp hopp hopp hopp und CO2-Bepreisung!

Zweite scientists for future-Initiative mit Bundesministerin für Jugend...a.D. + 23 Profs mit Verschwendungs-Stopp nicht prominent genug für großes TV: Bundeskanzlerin Merkel reagiert nicht! Verschwendungs-Stopp kommt nicht!

Greta oder FFF prominent genug für großes TV, sprechen vor Kameras mit Bundesministerin a.D. +23 Profs, Bundeskanzlerin Merkel reagiert, Verschwendungs-Stopp kommt, Geld für Kohle-Stopp hopp hopp hopp und Klimaschutz ist da!

Bundeskanzlerin Merkel schließt mit FFF im großen TV neuen Generationen-Vertrag: 95% vom Verschwendungs-Stopp bekommt Klimaschutz!

Schülerstreik erfolgreich, Deutschland klimaneutral! Welt machts nach! Problem gelöst!

Wo Verschwendung?

https://www.ratderweisen.net/erst-info.htm

Verschwendungs-Stopp, Klappe die Erste Reform von 20:

https://www.ratderweisen.net/apps/contactform

Wenn Bundeskanzlerin Merkel bummelt: Wieder Freitags-Warnstreiks!

Kurz:

Für Schüler gesündere, glücklichere Zukunft in klimaneutralem Deutschland und bald klimaneutraler Welt, Streik erfolgreich, alle Ziele erreicht!

 

Weiter geht es unter dem

Impressum

 

Ausführlicheres zur hoffentlich nur verschobenen Konferenz:

 

 

ARD ("Report")-Journalist a.D. Dr. Franz Alt, Haupt-Moderation

Kommt Greta Thunberg

mit allen 4Futures zur

"Kölner Klima-Schnell-Wende-Konferenz"

um das weltweit erste Finanzierungs-Paket mit den ersten 50 Milliarden für ihre Klima-Ziele entgegen zu nehmen, nachdem es dort geschnürt wurde?

Und läutet damit selber und höchstpersönlich mit diesem Finanzierungs-Pakt und mit einem neuen Generationen-Vertrag, der mit Handschlag gleich vor Ort besiegelt wird, die 2. historische Wende nach 1989 ein?

Streikende Schüler - endlich der Durchbruch

in einem der Hotels an Domplatte und Hauptbahnhof

und mit Groß-Demo auf der Domplatte? 

Greta Thunberg, Luisa Neubauer, Jakob Blasel oder sehr gerne auch andere vonFridays For Future

Dr. Eckart von Hirschhausen oder andere Scientists For Future

Von der zweiten scientists for future-Initiative Weltrat der Weisen:

Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit a. D. und Bundesverdienstkreuz-Geehrte Prof. Dr. Dr. hc. mult. Ursula Lehr, Gerontologin

Bundesverdienstkreuz-Geehrter Prof. Dr. Ralf Zoll, Soziologe, Friedens- u. Konfliktforscher

Zugesagt:

Dr. Franz Alt, Ex-ARD ("Report")-Journalist, Haupt-Moderation ( http://www.sonnenseite.com/de/ )

Zugesagt:

Von der zweiten scientists for future-Initiative Weltrat der Weisen:

Prof. Dr. Manfred Mertins, Dipl. Ingenieur

Zugesagt:

Präsident des Allgemeinen Patienten-Verbandes Christian Zimmermann

Zugesagt:

Von der zweiten scientists for future-Initiative Weltrat der Weisen:

Co-Moderation: Ehrenamtliche Assistentin Susanne Fischer

Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn

Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner

Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier

Oder:

Von der zweiten scientists for future-Initiative Weltrat der Weisen:

Prof. Dr. Michaela Döll, Biologin mit mehrjähriger Forschungs-Tätigkeit im Fachbereich Pharmazie, TV: NDR, SWR (Frank Elstner), Servus TV 

und/oder andere

Veranstalter, Begrüßung

900 Milliarden für die Klimaziele von Fridays For Future durch Stoppen der unendlichen Verschwendung

Combi-Reform Ernährung & Gesundheit usw.

Die Bedenken von Bundeskanzlerin Merkel und Bundesminister Altmaier können ausgeräumt werden. Sogar die CO2-Bepreisung kann ohne jegliche Mehrbelastung der Bürger und der Wirtschaft eingeführt werden.

Konkreter Ablaufplan:

Greta und die 4Fridays teilen einigen großen Medien telefonisch mit, dass Sie sich auf die Reise zum Hauptbahnhof Köln machen, um dort symbolisch die für ihre Klima-Ziele benötigten Milliarden, die ihnen der Weltrat symbolisiert in 2 geschnürten Papp-Paketen mit Monopoly-Geldscheinen reicht, entgegen zu nehmen, und der Politik zur klima-bezogenen Verwendung weiter zu reichen.

Und sie teilen den großen Medien auch mit, dass sie über die Medien auch die Bundesminister Spahn, Klöckner und Altmaier herzlich einladen zur Konferenz über die zweite historische deutsche Wende, damit die Schüler dort symbolisch die vom Weltrat erhaltenen Milliarden an die Politik weiter reichen können zur klima-bezogenen Verwendung. Und damit auch gleich vor Ort ein neuer Generationen-Vertrag per Handschlag besiegelt werden kann.

Z.B. zur seriösen Finanzierung der CO2-Bepreisung und zur seriösen Finanzierung einer schnellen Wegwendung von der Kohle und den anderen fossilen Energien und zur seriösen Hoch-Finanzierung der die wegfallende Strom-Leistung ersetzenden erneuerbaren Energien Sonne, Wind, Strom-Speicher usw.

In Köln trifft man sich, auf der Domplatte demonstrieren Tausende 4Futures, die großen Medien halten die Kameras drauf, drinnen und draussen, die Professoren der zweiten scientists for future-Initiative Weltrat der Weisen überreichen z.B. 2 große Papp-Kartons voll mit (Spiel-) Geldscheinen an Greta und Luisa, Greta überreicht ihren an Spahn, Luisa ihren an Klöckner, die reichen die Milliarden weiter an Altmaier, - und der erste Schritt zur Weltrettung ist getan...

Danach treten alle draussen auf der Domplatte vor die Schüler und teilen diesen alles entscheidenden Durchbruch in der Klimafrage mit. Eventuell wiederholen sie auch draussen noch einmal fernseh-gerecht die Weiterreichung der Geld-Kartons und die Besiegelung des neuen Generationen-Vertrages per Handschlag.

Warum ist diese Konferenz die allereinzige realistische Chance für Greta Thunberg und die 4Fridays, neben all den phantasierten Chancen?

Zunächst einmal:

Wie funktioniert unsere Welt zur Zeit leider wirklich?

Antwort: "Geld regiert die Welt, ohne Moos nix los..."

Woran hakt es im Moment noch?

Vielleicht ist die Vermutung, man müsste nur genug streiken, dann würden die Politiker die Klima-Neutralität schon einfach so aus sich heraus herstellen, der wesentliche Irrtum.

Denn damit überfordert man die Politiker. Dazu sind sie ganz grundsätzlich nicht in der Lage. Politiker kommen aus der Mitte der Gesellschaft und sollen diese repräsentieren. Sie sind grundsätzlich keine Wissenschafts-Pioniere und wären überfordert, bahnbrechende Lösungen finden zu sollen.

Allenfalls das oberste Promille der Pioniere der Wissenschaft kann Lösungen entwickeln, die so viel Geld erwirtschaften können, dass ein Land es sich leisten kann, Vorreiter in Klima-Fragen und Vorbild für den Rest der Welt zu werden, so wie es sich Greta Thunberg öffentlich von Deutschland gewünscht hat.

Leider sind Wissenschafts-Pioniere meistens keine regelrechten Promis.

Aber Greta, die 4Futures sind jetzt für eine gewisse Zeit Promis, - und müssen ihre kurze Zeit im Rampenlicht nutzen, um die Wissenschafts-Pioniere in den öffentlichen Diskussionsraum mitzunehmen. Dafür setzen die Wissenschafts-Pioniere dann diejenigen Lösungen um, die das Geld in die Kassen spülen, mit dem Deutschland sich erlauben kann, zum Vorreiter in Klima-Neutralität zu werden. Anders kann es nicht funktionieren.

Also liebe 4Futures, nutzt die Zeit Eures Promiseins, und vertändelt sie nicht leichtfertig.

Im folgenden wird erläutert, warum die Politiker alleine, ohne pionier-wissenschaftliche Unterstützung, (die nur Ihr in die öffentliche Diskussion mitnehmen könnt,) die Wünsche der 4Futures grundsätzlich nicht erfüllen können.

Und wie erst die Zusammenarbeit der 4Futures mit Pionieren der Wissenschaft wie dem Weltrat die Möglichkeit eröffnet, die Wünsche der 4Futures zu erfüllen.

Bei Maybrit Illner ZDF

erklärte Bundes-Wirtschafts-Minister Altmaier genau, warum er die CO2-Bepreisung nicht will, nämlich weil sie ihm schaden würde, solange für ihn keine zusätzliche, neu auftauchende Finanzierungs-Möglichkeit konkret erkennbar ist. Aber keiner wollte ihm zuhören und ihn verstehen. Er erklärte das Problem:

Seine Wähler, z.B. mittelständische Unternehmer mit kleinen Verdiensten mit einem grundsätzlich erhöhten CO2-Verbrauch, würden durch die CO2-Bepreisung in große Probleme kommen und dann Altmaier nicht mehr wählen.

Und Altmaiers andere Wähler, die auf dem Lande leben, sind auf das Auto viel stärker angewiesen als die in der Innenstadt, die 20 Strassen-Bahnen vor der Haustür haben. Vor der CO2-Bepreisung zahlt ein Landie z.B. 400 E im Monat für den Sprit der 3 Familien-Autos, hat für nichts anderes mehr Geld übrig und wählt dennoch Altmaier.

Nach einer CO2-Bepreisung, die wirklich Wirkung entfalten kann, muß er z.B. 600 E zahlen. Werden die Einnahmen der CO2-Bepreisung auf alle Bürger und Betriebe gleichmässig rückausgeschüttet, erhält er 50 E im Monat, steht sich also 150 E schlechter als vorher, verzweifelt wie die französischen Gelbwesten und wählt Altmaier nicht mehr. Altmaier ist bei ihm nicht mehr beliebt und verliert seinen Job als Minister wegen schlechter Beliebtheits-Werte.

Weil Altmaier das ganz genau voraussieht, blockiert er die C-Bepreisung erstmal, und er ist viel stärker als 10 Millionen Streikende, die ihn sowieso nicht gewählt haben. Er macht einfach nichts, lächelt freundlich, wartet auf das Ende des 4Futures-Hypes, Problem gelöst.

Aber jetzt kooperieren die Fridays und Greta in unserem kleinen Szenario mit dem Weltrat. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung sind die großen Medien dabei und diskutieren danach überall darüber, ob und wie der Weltrat tatsächlich im Jahr nach seiner ersten, der Combireform Ernährung & Gesundheit, ein Plus von 50 Milliarden erwirtschaften kann. 

Durch die ständigen Diskussionen in den großen Medien geraten Gesundheits-Minister Spahn und Ernährungs-Ministerin Klöckner genauso unter Zugzwang wie damals Merkel, als die großen Medien ständig über Fukushima diskutieren, was Merkel nötigte, die Atomkraft-Werke abzuschalten.

Spahn und Klöckner lassen den Weltrat die Combireform machen.

Kanzlerin Merkel verspricht vor laufenden Kameras Greta und den Fridays in die Hand, dass sie den neuen Generationen-Vertrag einhalten wird und 95 % der 50 Milliarden den Klima-Zielen zukommenlassen wird, 5 % fungieren als Wirtschafts-Förderung, auch alle kleinen Unternehmer sind zufrieden und alle wählen weiter Merkels Partei.

Die Reformen greifen, das Statistische Bundesamt errechnet den volkswirtschaftlichen Gewinn, und der wird zu 95% in die Staatshand gezogen.

Altmaier bekommt von Merkel viele Milliarden und den Auftrag, die C-Bepreisung einzuführen, und allen Landies 150 Euro im Monat zu überweisen, was im Jahr vielleicht 15 Milliarden kostet. Sein Wähler ist zufrieden und wählt ihn weiter.

Und wenn der Wähler an die Tankstelle kommt, bereiten ihm trotzdem die hohen Preise gefühlsmässig Schmerzen und er beschließt, bei schönem Wetter zukünftig mit dem E-Bike zur Arbeit zu radeln. Die C-Bepreisung hat also die gewünschte Wirkung entfaltet, der Wähler benutzt das Geld lieber für andere schöne Dinge, ist zufrieden und wählt Altmaier weiter.

Und Merkel beauftragt Altmaier, das erste RWE-Kohle-Kraft-Werk auszubezahlen, still zu legen und den arbeitslos Werdenden gutes Geld zu bezahlen, womit die z.B. umziehen können und einen guten neuen Job finden und Altmaier weiter wählen. Und Altmaier pumpt viele Milliarden in die Erneuerbaren Energien, und der Strom wird nicht teurer. Seine Wähler wählen ihn weiter.

Die Aktionäre von RWE sind auch zufrieden, haben sie doch ihre erwarteten Gewinne bekommen, und auch sie wählen Altmaier weiter.

Und auch das hat wieder viele von den Milliarden verschlungen, die durch den Weltrat erwirtschaftet wurden.

Fazit: Ohne die Milliarden durch die Weltrat-Reformen wäre überhaupt nichts passiert. Nur durch die Kooperation zwischen Greta, den 4Futures und dem Weltrat und vielleicht noch anderen hat es geklappt, alleine hätten die 4Fridays NULL-KOMMA-NULL Chancen gehabt... Geld regiert nun mal die Welt, ohne Moos nix los...

Der Durchbruch:

Erster konkreter Ansatz zur Voll-Finanzierung der

Klimaziele von Greta Thunberg und Fridays For Future!

Inklusive einer vollständigen Gegen-Finanzierung

einer CO2-Bepreisung bei gleichzeitiger Vermeidung

jeglicher Mehrbelastung der privaten Haushalte

und der Wirtschaft!

900 Milliarden fürs Klima? Wie?

In 1 Jahr die CO2-Bepreisung voll gegenfinanziert einführen. In 1-2 Jahren das erste Kohle-Kraftwerk ausbezahlen, stilllegen und die erneuerbaren Energien hochfinanzieren

 

Die ersten Milliarden aus den Einsparungen durch die Reformen können pauschal an die Bürger und die Wirtschaft ausgeschüttet werden. Dadurch wird jegliche Mehrbelastung zuverlässig verhindert. Aber die Lenkungs-Wirkung kann sich dennoch voll entfalten: Wirtschaft und Bürger werden zunehmend CO2-relevante Aktivitäten unterlassen, weil sie dann einfach schmerzhaft teuer sind. Und werden dann einfach andere Aktivitäten bevorzugen.

Beispiel: Schöner Urlaub an der Ostsee statt Flugreise zu den Malediven. Macht beides Spass, weil Ostsee aber weniger CO2 bedeutet, kostet sie deutlich weniger und wird viel häufiger gebucht als bisher, Malediven viel seltener als bisher.

Auch in allen anderen Bereichen ist die von den 4Futures geforderte Schnell-Klima-Wende faktisch voll finanzierbar durch die Milliarden-Einsparungen durch die Reformenpalette, wobei sogar noch 5% von allem als Förderung der Wirtschaft verwendet werden können. 95% der vielen Milliarden reichen für alle Klimaziele völlig aus.

 

Warum jetzt sofort diese Konferenz?

Maybrit Illner, ZDF mit Scientists For Future fragte:

Wer zahlt den Preis (für die Schnell-Klima-Wende)?

Antwort: Der "Weltrat der Weisen"! (Eine frühere Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, 2 Bundesverdienst-Kreuz-Träger, 22 weitere Professoren, Doktoren usw.) (Wobei die vielen Milliarden nur einem einzigen Land bzw. Sektor zugute kommen können, im Moment liegen Österreich vor Schweden und Belgien leicht vorne im Rennen und z.B. die Wirtschafts-Verbände leicht hinten im Rennen.) Und Ihr kümmert Euch gerade um andere Sachen, obwohl Euch die Zeit davon läuft.

Hier die unendliche Geld-Verschwendung aufgrund der bisherigen Nicht-Reformierung.Dort liegt ein Teil des Geldes verschüttet, das es braucht, um den Preis für Eure Schnell-Klima-Wende zu bezahlen, - und einzig und allein der Weltrat hat das Know-How, diese Gelder und viele andere zu bergen für Euch. Und laut einer wissenschaftlichen simulierten Test-Bundestagswahl sind die Reformen des Weltrates mehrheits-fähig (56%), und wenn sich eine Partei hinter die Reformen stellen würde, könnte sie mit einem Stimmenplus von ca. 15% rechnen.

Diese Riesenchance besteht vielleicht noch 3 Wochen und wird vielleicht nie wieder kommen. Nämlich alle Probleme auf einmal zu lösen statt keines. Das Tor steht kurze Zeit offen für: Den Rest aller Mißstände reformieren und mit den dadurch erwirtschafteten Milliarden Eure Klima-Ziele finanzieren.

Gerade berichtete der WDR https://youtu.be/MxuMD_laJL8, dass die Aktionäre RWE (Kohle) Ablehnung gegenüber Euch signalisierten, weil sie nicht den Preis zahlen wollen.

Der Wirtschafts-Weise vom Sachverständigen-Rat Wirtschaft sagte bei Maybrit Illner, ZDF mit Scientists For Future - Rettet das Klima! Wer zahlt den Preis?: "Wir sollten die Wirtschaft nicht gleich ganz umbringen." Dieser andere Rat hat also keinerlei Idee, wie der Preis zu zahlen ist.

Die ZDF-Kernaussage zur Wahlund zu Fridays for Future war: Wenn die Welt sieht, dass wir als Deutschland unsere eigene Wirtschaft schwächen durch die von den 4Futures geforderte Schnell-Klima-Wende, wird es der Rest der Erde nicht nachmachen und die Welt ist verloren für Klima-Bemühungen! Die Wirtschaft will oder kann also auch nicht den Preis zahlen.

Der Juso-Vorsitzende wurde von der SPD zurückgepfiffen mit dem Hinweis, dass Sozialistische Paradies-Vorstellungen wegen mangelnder Effizienz und Qualität bankrott gegangen waren und für die soziale Verelendung ihrer Beschäftigten gesorgt hatten.

Dennoch haben Viele von Euch verständlicher Weise wie fast alle Menschen Ideale von einem Paradies auf Erden im Kopf. Aber alle Bemühungen, kompromisslos direkt in einem einzigen Schritt das Ganze Paradies auf einmal bekommen zu wollen, sind leider krachend gescheitert.

Die Reformen des Weltrates führen erstmal als erster Schritt "nur" zu einem Fast-Paradies und würden Euch 900 Milliarden für Eure Klima-Ziele zur Verfügung stellen und auch viel gesündere und glücklichere Schüler ermöglichen durch die Combireform Ernährung & Gesundheit und die anderen Reformen. Und würden dabei die Wirtschaft nicht beschädigen, sondern dabei auch noch ein wenig Wirtschafts-Förderung betreiben.

Der größte Fehler, den Ihr jetzt machen könntet, wäre, auf das Fast-Paradies und seine 900 Milliarden zu verzichten wegen Eures Traumes vom Ganzen Paradies, und wir alle stehen am baldigen Ende der medialen Aufmerksamkeit mit völlig leeren Händen da und der Schrecken ohne Ende geht immer weiter.

Dabei würden mit den Reformen Entwicklungs-Prozesse ausgelöst, mit denen die Welt Euren Vorstellungen vom Ganzen Paradies sehr sehr nahe kommen würde.

Macht nicht den fatalen Fehler des: Wir wollen ALLES oder NICHTS.

Seht das Fast-Paradies und die 900 Milliarden als Zwischen-Erfolg an und schaut danach, ob der nächste Schritt zum ganzen Paradies dann noch möglich ist. 

In der traurigen jetzigen Realität geht es immer nur ums Geld. Bisher bringt Ihr keine einzige Milliarde mit, um z.B. auch nur einen Kohlekraftwerks-Betreiber auszubezahlen und auch nur 1 Kraftwerk stillzulegen.

Dann braucht es ja auch noch Geld, um die erneuerbaren Energien als Ersatz-Energie-Quellen hochzufahren.

Die Landwirtschafts- und Bio-Diversitäts-Problematik wird sich automatisch auflösen durch die Reform des Ernährungs-Systems, aber dann bleiben noch der Verkehr und die Gebäude-Dämmung als Aufgaben und benötigen viel Geld.

Der Weltrat der Weisen bietet Euch 900 Milliarden an, und Ihr vermutet, Ihr könntet auch ohne Geld etwas erreichen. Das dürfte aber unmöglich sein. Vielleicht hofft Ihr, Ihr müsstet nur streiken, und dann würden die Politiker schon ganz alleine Lösungen finden. Das können sie aber grundsätzlich nicht. Damit sind sie restlos überfordert. Nur die allerbesten der allerbesten unter den Spitzen-Wissenschaftlern können das, und davon auch wieder nur ganz wenige.

Aber die sind oft gar nicht so bekannt, weil sie sich nicht wie manche andere durch Wissenschafts-Betrug oder Tricksereien in den Vordergrund gespielt haben, wovon Quarks und Co. (Ranga Yogeshwar) ausgiebig berichtete.

Aber jetzt seid Ihr vorübergehend prominent, und könnt eben z.B. die Wissenschaftler in den Raum der öffentlichen Aufmerksamkeit mitnehmen, wofür die Wissenschaftler dann die Gelder erwirtschaften, die für Eure Klima-Ziele gebraucht werden.

Im Moment denken CDU und Wirtschaft, Eure Wünsche seien nicht finanzierbar. Und sitzen den Medienhype freundlich lächelnd aus, ohne sich mit Euch anzulegen (niemand will sich mit sympathischen Kindern streiten...), rufen folgenlose Klima-Notstände aus, genau wissend, dass auch dieser Medien-Hype wie alle anderen vorher ganz bald vorbei sein wird. Deshalb:

Wollt Ihr ernsthaft die Klima-Schnell-Wende? Dann nutzt die einzige echte Chance dazu, werdet jetzt aktiv, solange das Medien-Interesse noch da ist und regt schnellstmöglich die Pressekonferenz an.

Und das ist für Euch völlig ohne jedes Risiko. Ihr sagt einfach:

"Bei der heutigen Pressekonferenz wird ein Finanzierungsplan für die Schnell-Klima-Wende vorgestellt, nur um zu zeigen, dass es Konzepte, Reformen zur Geld-Erwirtschaftung gibt. Ob die Gesellschaft dann diese Konzepte umsetzen möchte oder noch Nachbesserungen will, muss die öffentliche Diskussion ergeben. Wir als Fridays for Future sind keine Reform-Entwickler, können also keine Verantwortung für die Richtigkeit der Reformen des Weltrates übernehmen, aber immerhin liegt damit ein erster diskutierbarer Ansatz zur Finanzierung unserer Ziele vor."

Verpasst diese einzige echte Chance für Eure Ziele nicht. Die Erreichung Eurer Ziele ist zum Greifen nahe!

 

Dazu, wie eine Pressekonferenz ablaufen könnte, kann man bisher nur Vermutungen anstellen:

Jeder macht sein kurzes vorbereitetes Anfangs-Statement (maximal 3 Minuten), welche Probleme und welche gewaltigen volkswirtschaftlichen Einsparungs-Potenziale allein im Bereich Gesundheits-System und Ernährungs-System gesehen werden. Und zum Haupt-Thema der Konferenz, dass mit Reformen die Gelder erwirtschaftet werden sollen, die dann einer Schnell-Klima-Wende zugeführt werden.

Dann werden die Journalisten vermutlich aufgefordert, eventuelle Einwände gegen die Grund-Prinzipien der Combireform vorzubringen, oder Schwachpunkte zu suchen. Dann wird geantwortet, welche Sicherheits-Mechanismen eingebaut werden gegen die befürchteten Risiken.

Spahn bzw. Klöckner kommen wahrscheinlich erst später ins Spiel und werden z.B. befragt  von den Journalisten und den 4Futures, ob sie eine bundesweite Diskussion über die Combireform Ernährung und Gesundheit begrüßen würden oder ob sie jetzt schon überzeugt genug sind, um die Professoren zur Umsetzung der Reform in ihre Ministerien zu holen.

Nicht ausgeschlossen wäre auch, dass der oder die Minister den 4Futures versprechen, die erste Reform umzusetzen und 95% der so erwirtschafteten Gelder für die Ziele der 4Futures zu verwenden. Dann könnte von Ministerseite aus die Bitte an die Schüler gerichtet werden, als kleines Dankeschön für dieses Versprechen vielleicht eine Wahl-Empfehlung zugunsten der Minister auszusprechen im Bereich der Millionen von wahlberechtigten Eltern und Sympathisanten der Fridays For Future.

Insgesamt braucht aber als Resumee erstmal nur rüberzukommen:

Die Bedenken von Bundeskanzlerin Merkel sind ausräumbar, die von den 4Futures geforderte Schnell-Klima-Wende ist faktisch voll finanzierbar durch die Milliarden-Einsparungen durch die Reformenpalette.

Der Weltrat wird die Reformen ausschließlich dann machen, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel vorher einen neuen Generationen-Vertrag mit Fridays For Future unterschreibt und den Fridays persönlich vor laufender Kamera per Handschlag verspricht, dass die Milliarden-Einsparungen durch die Reformen zu 95% für eine Klima-Schnell-Wende verwendet werden. Wird dieser Vertrag nicht eingehalten, bricht der Rat die Reformen bzw. die immer unvermeidlichen Nachbesserungen und Fein-Justierungen der Reformen sofort ab.

 

 

Öffentliche Ausschreibung:

 

Wissen ist keineswegs Macht, aber Wissen ist Geld!

Reformen (allerdings nur die des Rates) bringen

sehr viel Geld in die Staatskasse, woraus dann

alle gewünschten Ziele finanziert werden können.

Wobei die genannten 900 Milliarden natürlich

nur die ersten Peanuts sind, Kleingeld. Über

Jahrzehnte betrachtet beträgt der Gesamt-

Gewinn selbstverständlich Aber-Milliarden.

 

Wer bekommt die Aber-Milliarden aus den Reformen

des Weltrates der Weisen für welche Ziele?

Fridays for Future oder die Wirtschaft,

Österreich oder die Schweiz

oder die Heilpraktiker

oder Schweden?

Oder Sie?

 

Oder ist der Bundesverband

der Deutschen Industrie BDI schneller?

Oder England?

Oder die Zweirad-Industrie?

Oder der Heilpraktiker-Verband?

Oder die Verbände Bio-Lebensmittel?

Oder die Bundesvereinigung

Deutscher Arbeitgeberverbände BDA?

Oder Sie?

 

"First come first serve"

"Wer zuerst kommt, mahlt zuerst"

 

 

Die

(Gesundheits-, Ernährungs-, Bildungs-, Sozial-, Renten-, Rechts- usw. -)

"Systeme"

sind die tiefere Ursache aller Menschheits-Probleme!

 

Die Menschheit kann "SYSTEME" noch nicht!

Der Rat kann!

Yes, we can... But not Obama and Co...

 

Die Ehrenamtlichen freuen sich auf Ihren Anruf:

+49 (0)221 4308 2527

Für alle, vom Milliardär bis zum Normalverdiener mehr Lebensfreude, mehr gesunde Lebensjahre und Schutz vor Gewalt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Distanzierung von Scientists for Future

Als Vorwort ein Zitat aus dem Internet:

"Wir alle sollten das Pseudowissenschaftliche Geschwurbel und Gedöns, das sich rund um die sogenannte Wissenschaftswelt geschwürig gebildet hat, einfach vergessen. Echte Wissenschaftler sind einfach nur Leute, die durch die ganzen Welten auch des Größten und Kleinsten reisen, und uns von dort Bericht erstatten, und dabei im Idealfall Wahrheit erfassen. Aber den meisten ist das nicht vergönnt, sie sind im Irrtum oder betrügen aktiv, bringen uns Unwahrheiten. Unsere Kunst als Bürger und Vordenker, Pioniere der Wissenschaft muss immer daraus bestehen, detektivisch herauszufinden, wer uns wahre Berichte von der Welt liefert und wer bloß Unwahrheit. Und genauso, wie die meisten Journalisten die Nachricht vermengen mit ihrer privaten Meinung, neigen auch die meisten Wissenschaftler dazu, durch die Brille ihrer privaten Meinung schon die Nachricht und jede Studie darüber zu verfälschen, - und sie danach noch unrealistischer zu interpretieren."

Wir haben insgesamt Schwierigkeiten bei der Einordnung. Alles tanzt wie ein Vexierbild hin und her: Manchmal sind Dinge zu beobachten, als wären gewaltsame Revolutionäre, neue Stalins am Werke bei alledem, manchmal als wären es ganz im Gegenteil Freunde von Sozialer Marktwirtschaft und Kapitalismus, die genau dasjenige kranke System, das all die Probleme geschaffen hat, erhalten wollen und das Unmögliche fordern, nämlich dass genau dieses kranke kapitalistische System plötzlich irgendwie erstmals menschen-freundlich werde. Beides sind verrückte Ansätze, funktionieren kann nur die Beendigung des Kapitalismus durch die Strategie der Sanften Zwischenschritte.
Vorab eine uns leider von Gregor Hagedorn, Initiator der "Scientists for Future" (der merkwürdiger Weise, zu unserer äußersten Verwunderung nicht kooperieren will) aufgezwungene Distanzierung von der ersten Scientists for Future-Intiative Nr. 1, die bedauerlicherweise etwas schneller in Erscheinung getreten war.       

Wir, die ehrenamtlichen Helfer, ehrenamtlichen Assistenten und ehrenamtlichen Botschafter der

2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT

distanzieren uns von den selbsternannten "Scientists for Future", die übrigens inhaltlich wahrscheinlich besser "Scientists for the Past" heißen sollten.

 

 

Erst die

 

2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT

besteht aus wirklichen scientists for future, da sie mit dem 900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan als allereinzige den vom weltberühmten Arnold Schwarzenegger und Greta Thunberg geforderten konkreten "Plan" vorweisen kann, - einen konkreten, realpolitisch umsetzbaren Plan zur Finanzierung der Klimaziele inklusive der vollständigen Entschädigung aller Betroffenen wie z.B. Kohle-Kraftwerks-Betreiber, Bürger, Wirtschaft usw. Wobei alles finanziert wird durch die sanfte Beendigung der verschwenderischen kapitalistischen Wirtschaftsweise.

Und die

2. SCIENTISTS FOR FUTURE II-INITIATIVE WELTRAT

 

ist dann auch noch bereit, jahrelange harte Arbeit in den Bundes-Ministerien unentgeltlich zu leisten, bis die ca. 900 Milliarden erfolgreich erarbeitet sind.

Initiator der selbsternannten „Scientists for Future“, also der eigentlichen "Scientists for the Past", ist Gregor Hagedorn. Und dieser verhält sich so, als verfolge er nicht-deklarierte Profit-Interessen oder gar ein Interesse am Verhindern der Erreichung der Klimaziele statt der deklarierten gemeinnützigen.

Anstatt sich darüber zu freuen, dass endlich weitere scientists for future-Initiativen entstehen, die mithelfen und jetzt sogar mit dem 900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan den Durchbruch zum Ziel ermöglichen, reagierte Hagedorn, als verfolge er nicht-deklarierte Profitinteressen, bei denen er seinen Profit verteidigen müsse GEGEN die anderen mithelfen wollenden gemeinnützigen Initiativen.

Überhaupt wird ja überall diskutiert, z.B. auch hier: 

https://www.tagesspiegel.de/politik/fridays-for-future-krach-bei-den-klimaaktivisten/24223740.html

ob es möglicherweise garnicht um die Erreichung der deklarierten Klimaziele geht, sondern um ganz andere Dinge wie Vergrößerung von Karriere-Aussichten oder Spenden-Volumina durch künstliches Verlängern des Streikes usw., weswegen ein 900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan dann selbstverständlich noch nicht einmal kontrovers und kritisch diskutiert werden darf.

Vielleicht darf noch nicht einmal kontrovers diskutiert werden, weil es z.B. bezüglich der Erhöhung der Bekanntheits-Werte durch eine möglichst lange Streikdauer für eine Karriere gar nicht sinnvoll wäre, wenn der Streik schon bald erfolgreich zum Abschluß gebracht werden könnte.

Oder weil dann die Spenden nicht mehr weiter laufen würden? Alle rätseln, was da los ist. ???

Viele Gespräche mit Fridays for Future-Teilnehmer/innen

Talks gefunden im Internet

ergaben, dass diesen die Erreichung der Klimaziele tatsächlich ein ECHTES Herzensanliegen ist und der 900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan bei diesen Schülern regelrechte Begeisterung auslöst. Bei den Entscheidern scheinen aber andere Interessen zu überwiegen.

Einer der Entscheider bei FFF sagte, dass ihm durch den 900-Milliarden-Plan der Kapitalismus nicht restlos genug zerstört würde. Auch das könnte eines der rätselhaften anderen Interessen sein: Nicht die Klimaziele erreichen, sondern den ganzen Kapitalismus gewaltsam vollständig auszuradieren oder gar einen neuerlichen RAF-Krieg gegen den Kapitalismus vom Zaume zu brechen.? Und um sich die Chance, die Massen für eine gewaltsame Revolution anläßlich des Klimas aufhetzen zu können, nicht nehmen zu lassen, lehnt man die 900 Milliarden fürs Klima ab? Vielleicht ist genau das des Rätsels Lösung: Auch bei Fridays for Future zeigen sich mittlerweile ja ganz klar 2 Lager: Die Linksextremisten, die zu Straftaten bereit sind, und die Vernünftigen. Vielleicht gilt ähnlich auch: Die 30 000 linksradikaleren Wissenschaftler des deutschsprachigen Raumes haben unterschrieben, um eine Revolutionschance offen zu halten. Und lehnen die Vernünftigeren, die 2. Scientists mit den revolutionären Reformen zur sanften Beendigung des Kapitalismus ab, weil das nicht radikal genug erscheint.??? Oder im Gegenteil, die 30 000 sind Kapitalismus-Freunde und wollen ihn gar nicht beenden???

 

Wie dem auch sei, es macht den Eindruck, als ob Hagedorn und manche andere an einem Durchbruch zum Ziel gar nicht interessiert seien, sondern an irgendetwas unbekanntem anderen, - was umso absurder ist, da die Reformen der Weisen ja zur idealen postkapitalistischen Gesellschaft führen, z.B. Revolution aber eben nicht.

Wie sonst ließe es sich erklären, dass ein praktikabler Weg zu ca. 900 Milliarden € fürs Klima mit dem fadenscheinigen Argument abgelehnt wird, es gäbe nicht genügend Daten darüber, als ob kritische und kontroverse politische Meinungsbildung und Entscheidung zwanghaft irgendwelcher Daten bedürfte.

Und als ob Deutschland erst die Erlaubnis wissenschaftlicher Journale und Publikationen bräuchte, um sich reformieren zu dürfen...

Wie dem auch immer sei, wir jedenfalls hoffen auf noch viele weitere scientists for future - Initiativen 3, 4, 5, 6 usw. mit wirklich eindeutig guten gemeinnützigen Absichten, - und auch noch auf viele andere ...for Future-Initiativen, die mithelfen wollen, und freuen uns auf deren Mithilfe auf dem Weg zum gemeinsamen Ziel.

Warum eher "Scientists for the past"? Weil: Ewig gestrig ist es, immer nur zu fordern, dass andere etwas tun sollen und auch noch alles bezahlen sollen bzw. alle ihre Wähler opfern sollen. Diese Forderungen laufen letztlich auf Enteignung der Wirtschaft, Kraftwerks-Betreiber und Bürger hinaus, auch wenn vielleicht etwas anderes phantasiert wird. Und diese vergangenheits-orientierte Strategie kann unter denjenigen realpolitischen Bedingungen, wie sie nun mal in Deutschland vorliegen, grundsätzlich zu keinerlei Erfolg führen ausser zu den üblichen Lippen-Bekenntnissen für den Klimaschutz bei gleichzeitigem faktischen Bremsen beim Klimaschutz.

In die Öffentlichkeit irreführender unseriöser Weise fabuliert Hagedorn hartnäckig von irgendeiner "Verantwortung", obwohl bei allen Spielarten und Varianten von scientists for future niemand irgendeine Verantwortung trägt, sondern jede Einzelperson selbstverständlich ausschließlich die Verantwortung für ihre eigenen persönlichen Äußerungen trägt, und für sonst nichts.

Das ist genauso Täuschung und Irreführung der Öffentlichkeit, wie wenn jemand unserer Helfer behaupten würde, jeder der unterschrieben habenden Professoren bei den scientists for the past teile Hagedorns falsche Ansichten von Wissenschaft.

Herr Hagedorn hat in einem Telefonat unter Beweis gestellt, dass er persönlich über keinerlei wissenschafts-kritisches bzw. wissenschafts-theoretisches Basis-Wissen verfügt.

https://www.spiegel.de/verschwendung in der wissenschaft-Blaues bitte anklicken. 

(An der Universität Köln findet eine große Veranstaltung statt zu Täuschung und Betrug in der Wissenschaft, wohl anläßlich eines internen Täuschungs-Skandals.)

Und Hagedorn hat in diesem Telefonat unter Beweis gestellt, dass er das oberste Prinzip der Wahrheitsfindung nicht kennt, alles kritisch auf Irrtümer hin zu hinterfragen, selbstverständlich auch alle "Statistiken, die ich nicht selber gefälscht habe".

Er legte eine fast schon religiös anmutende Naivität gegenüber einer völlig unkritischen unhinterfragten "Evidenz-Basiertheit" an den Tag, so als hätte er noch nie im Leben von "gekauften" oder wissenschafts-betrügerischen Studien oder Wissenschafts-Irrtümern gehört.

Und er lehnte damit eine auf Naturgesetzen (Evolution, Mutation und Selektion) stabil fußende Analyse der Milliarden verschwendenden Dysfunktionalitäten unserer Zivilisation ab.

Hagedorn ist bei weitem nicht kompetent genug um erkennen zu können, dass keinerlei "Analysen gesellschaftlicher Kosten und Nutzen" von Reformen erforderlich sind, wenn aufgrund der Memetisch-Genetischen-Evolutions-Analyse-Technik schon mit naturgesetzlicher und damit der höchstmöglichen Sicherheit feststeht, dass unsere bisherigen Systeme zwangsläufig verschwenderisch und gemeingefährlich sind.

Und er ist auch nicht ausreichend kompetent genug, um erkennen zu können, dass wissenschaftliche "Publikationen" für echte Spitzen-Wissenschaft gar nicht mehr möglich sind. Spiegel-Online beschreibt die marode, reformbedürftige Wissenschafts-Welt ganz realistisch: 

"Die Tyrannei der Luxusmagazine muss gebrochen werden", sagte er in einem Interview mit dem "Guardian". Der Appell richtete sich gegen große Fachblätter wie "Science", "Nature" und "Cell".

Der Druck, in diesen Magazinen zu publizieren, verleite dazu, eher angesagter statt wirklich wichtiger Forschung nachzugehen. Die Chefredakteure seien "keine Wissenschaftler, sondern Fachleute, die Furore machenden Studien den Vorzug geben und dabei so restriktiv vorgehen wie Modedesigner bei Limited-Edition-Handtaschen", sagte Schekman. Er selbst und seine Kollegen würden ab sofort nicht mehr in diesen Journals veröffentlichen und riefen alle Forscher zum Boykott auf.

Der Biologe kritisierte auch das System des sogenannten Impact Factor, wonach die Qualität eines Journals daran bemessen wird, wie oft seine Veröffentlichungen zitiert werden: "Eine Arbeit kann zitiert werden, weil sie gut ist, oder aber weil sie provokativ, auffallend oder falsch ist", kritisierte Schekman.

https://www.spiegel.de/verschwendung in der wissenschaft-Blaues bitte anklicken

Einem heutigen Gregor Mendel, Charles Darwin oder Galilei würden in den heutigen maroden Magazinen jegliche Publikationen verweigert werden.

Ganz weit entfernt schien Hagedorn zu sein von der Fähigkeit, über eine Wissenschafts-Reform sachlich nachdenken zu können, die die allseits bekannten negativen Verwerfungen in der Wissenschafts-Welt korrigieren soll. Ein Bekenntnis, alles kritisch zu prüfen und zu hinterfragen, wurde vermißt, und damit das 1x1 einer soliden wissenschafts-kritischen Grundausbildung.

 

Nachtrag: Immer wieder bekommen wir Ehrenamtlichen Anrufe, die uns mitteilen, dass vielerorts negative Erfahrungen in diesem Kontext gemacht werden: Anstatt dass von Fridays for Future und Scientists for Future eine ganz klare Distanzierung von allem Verfassungsfeindlichen, Kriminellen, zu strafbaren Handlungen Neigendem ausgehen würde, komme es immer mehr zu öffentlichen Solidarisierungen mit verfassungsfeindlichen bzw. zu Straftaten bereiten Gruppierungen, von denen konkret auch erlebte Straftaten berichtet werden, wie: Antifa, Extinction Rebellion, Ende Gelände, Hambi bleibt usw.

Aus diesem Gesamtumfeld der kriminellen Unterwanderer von FFF greift man auch uns in krimineller Weise an, vielleicht weil wir nur Gutes wollen, also auch eine sanfte friedliche rasche Beendigung des Kapitalismus, aber eben nicht bereit sind, eine gewaltsame Revolution mit Enteignungen, Verstaatlichungen usw. zu unterstützen, sondern ausdrücklich immer wieder dagegen Stellung beziehen. Echte ideale Planwirtschaft ja, aber nicht Enteignungen, das gibt nur Bürgerkrieg.

In den Camps werden nachweislich ausschließlich von außen angebotene Kurse akzeptiert, die eine Gehirnwäsche an Kindern in Richtung Revolution und Gewaltbereitschaft darstellen. Kursangebote aber, die naturwissenschaftliche Belege zur Diskussion stellen wollen, die gegen Revolution und für eine sanfte Beendigung des Kapitalismus sprechen, werden ausdrücklich abgelehnt. Prof. Schmidt von den "Wirtschaftsweisen" und ähnliche werden eingeladen, weil und solange sie sich revolutionären Ansinnen inhaltlich nicht entgegenstellen. Obwohl es sich dabei um Kapitalismus-Freunde handelt.

Die Bewegung will also selber überhaupt nicht auf "Die Wissenschaft / The Science" hören, sobald es nicht zu den eigenen Revolutions-Ideologien passt, sondern nur auf Wissenschaft, wenn sie von revolutionären Freunden aus der Wissenschaft kommt.

Wir distanzieren uns ausdrücklich von solchen verfassungsfeindlichen Kriminellen, fordern Fridays for Future und Scientists for Future dazu auf, sich endlich ebenfalls eindeutig davon zu distanzieren und all die Kriminellen aus ihrem Umfelde aufzufordern, sich aus diesem Kontext als Unerwünschte zu entfernen.

Ganz generell verdichtet sich immer mehr das traurige Erleben: Wo auch immer man Fridays For Future und Scientists for Future begegnet im öffentlichen Raume, kann man sich immer weniger des Eindrucks erwehren, gleichzeitig auch Kriminalität, brutalem Linksextremismus und konkreter Bereitschaft zu Straftaten begegnen.

Es wird höchste Zeit, dass es da von allen Seiten zu einem längst überfälligen Selbstreinigungs-Prozeß kommt, damit das Projekt einer besseren postkapitalistischen Gesellschaft und Welt, für das die Ehrlichen unter den Kindern auf die Strasse gehen, nicht auf diese Weise beschädigt oder gar zerstört wird. Abschließend: Gewaltsame Revolution kann immer nur wieder zu Pseudokommunistischen Tyranneien führen, weswegen nur diktatorische Persönlichkeiten eine gewaltsame Revolution wollen, niemand sonst. Wer heute nach gewaltsamer Revolution schreit, ist wahrscheinlich morgen dann unser aller Stalin.

 

 

 

 


Datenschutzerklärung
Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!